09.07.14 09:16 Uhr
 1.462
 

NRW: 1.200 Polizeidienstfahrzeuge werden abgeschafft - Einsätze in Gefahr?

In Nordrhein-Westfalen werden jetzt flächendeckend rund 1.200 Polizei-Einsatzfahrzeuge abgeschafft.

Das betrifft Autos und auch Motorräder. Momentan gibt es in NRW rund 11.000 Einsatzfahrzeuge. Diese legen pro Jahr rund 150 Millionen Kilometer zurück.

Die Einsatzfähigkeit der Polizei soll angeblich aber dabei nicht gefährdet sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Polizei, Gefahr, NRW
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London
Schweiz: Firmen müssen Luxusuhren wegen mangelnder Nachfrage rückimportieren
Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2014 09:35 Uhr von heavybyte
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Die Abrüstung der Polizei verläuft umgekehrt proportional mit dem Anstieg der Kriminalität.

Deutschland schafft sich ab.
Kommentar ansehen
09.07.2014 09:35 Uhr von Tuvok_
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Tja wenn die Polizei kaputt gespart wird muss man halt selbst aktiv werden und dieses Klientel mit eignen ähh "Mitteln" verarzten...
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:44 Uhr von akau11
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:53 Uhr von Boon
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
und da sind die linken realitätshasser wieder, aberaber und akau11.

Stimmt die polizei jagd nur unschuldige und kommt immer zu spät. Du hast es völlig durchblickt.
Achja nazis und robbenklopper sind sie auch.

Fehlt noch was, oder sind das alle traumvorstellungen von euch ungebildeten harz4 empfängern?

Vielleicht mal selbst was für die gesellschaft machen, als arbeitslos und verkifft über die leute schimpfen die ihr leben für euch riskieren würden - ohne dass ihr ihnen das jemals danken würdet.

IHR seid der grund warum sich deutschland abschafft und alles schlechter wird - leute wie IHR zwei.
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:58 Uhr von Boon
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@tsunami13

da hab ich dich ja völlig vergessen..

stimmt natürlich ist alles abzocke.
Ich wäre dafür, dass du die verwandten der 3290 verkehrstoten in 2013 suchst und ihnen sagst, dass die polizei nur abzockt.

Leider können leute wie du (13 steht wohl fürs alter, also kann man es dir nicht vorwerfen), nicht über den tellerrand gucken.

Jeder der zu schnell fährt, macht es weil er es will. Wenn man zu dumm ist verkehrsschilder zu lesen, dann darf man nicht autofahren.
Jeder der besoffen fährt, macht es weil er es will.

Steht dazu wenn ihr mist baut, ich hatte noch nie ein problem damit einen strafzettel zu bezahlen, weil ich ein erwachsener mensch bin der nicht in einer linken weltverbesserer welt herumschwebt.

Vielleicht tötet mal ein alkolenker einen deiner nächsten angehörigen - dann wirst du wohl schreien "wo ist nur die polizei, die faulen säcke machen viel zu wenig verkehrskontrollen"

..oder aber du bist ohnehin ein überzeugter raser und alkolenker (was aber dem geistigen alter von 13 widerspricht)
Kommentar ansehen
09.07.2014 11:02 Uhr von dagi
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
der staat braucht das geld für asylanten und deren unterkunft !! da müssen schon einige abstriche gemacht werden !!! es werden auch schwimmbäder büchereien museen altentagesstätten usw. geschloßen damit sich unsere "gäste" richtig wohl fühlen !! du bist deutschland !
Kommentar ansehen
09.07.2014 13:23 Uhr von tobsen2009
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, dadurch werden nicht weniger Fahrzeuge auf den Straßen sein!

Die Polizei in NRW hat nicht nur die Fahrzeug welche vor den Dienststellen stehen oder dort in der Garage parken. Die haben auch größere Stellflächen wo u.a. die Wartung der Fahrzeug durchgeführt wird, oder wo die Fahrzeuge der Hundertschaften untergebracht sind. Da sind teilweise so alte Karren bei(teilweise noch alte Vectra B in Grün/Weiß), oder ehemalige Zivilfahrzeuge, oder aber auch alte BMW Krads die einfach nur dort stehen und nicht mehr genutzt, aber dennoch regelmäßig gewartet werden müssen. Sowas kostet Geld, warum also nicht weg damit wenn die Fahrzeuge ohnehin nicht mehr für den aktiven Dienst genutzt werden?

Sollten bei Bedarf mehrere Kräfte gebraucht werden, dann kommen diese ohnehin aus anderen Städten/Bundesländern.

Also, ruhig Blut ;-)
Kommentar ansehen
09.07.2014 13:27 Uhr von bigpapa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Don:Axelino und andere

Vom Spazieren fahren der Polizei lassen die sich nicht abhalten.

Es geht also im erster Linie um sogenannte "Streifenfahrten zur Verkehrsüberwachung". Wo die Herren dann sich an einer Ecke auf die Lauer legen und Verkehrssünder schnappen.

Deshalb ist die Aussage "Die Einsatzfähigkeit der Polizei soll aber dabei nicht gefährdet sein." richtig,
Sie sagt aus, weniger Verkehrsüberwachung aber zu einen Banküberfall sind wir immer noch schnell genug.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
09.07.2014 14:44 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
1.200 Polizeidienstfahrzeuge werden abgeschafft - Einsätze in Gefahr?

Quatsch. Zum Radfahrer abkassieren kommen die bei uns zu Fuß!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspielerin Sofia Vergara wird im Namen ihrer eingefrorenen Embryos verklagt
Griechenland: Regierung will armen Rentnern an Weihnachten Millionen Euro zahlen
Oberbayern: "Reichsbürger" berufen eigene "Regierung" ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?