08.07.14 20:43 Uhr
 230
 

Rendsburg: Brandstiftungen verursachten hohen Schaden - 18-Jähriger verhaftet

Zwischen Mai und Juni diesen Jahres gab es im Kreis Rendsburg-Eckernförde mehrere Brände, die durch Brandstiftung verursacht wurden.

Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen verhaftet. Man teilte mit, dass es sich um einen 18-Jährigen handelt.

Bei den Bränden entstand ein Schaden von 170.000 Euro. Die Polizei hat noch vier weitere Verdächtige im Visier.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Brandstiftung, Rendsburg
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?