08.07.14 20:43 Uhr
 227
 

Rendsburg: Brandstiftungen verursachten hohen Schaden - 18-Jähriger verhaftet

Zwischen Mai und Juni diesen Jahres gab es im Kreis Rendsburg-Eckernförde mehrere Brände, die durch Brandstiftung verursacht wurden.

Nun hat die Polizei einen Tatverdächtigen verhaftet. Man teilte mit, dass es sich um einen 18-Jährigen handelt.

Bei den Bränden entstand ein Schaden von 170.000 Euro. Die Polizei hat noch vier weitere Verdächtige im Visier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schaden, Brandstiftung, Rendsburg
Quelle: t-online.de