08.07.14 20:22 Uhr
 1.514
 

USA: Verhütung auf Knopfdruck?

Forscher des Massachusetts Institute of Technology entwickeln zusammen mit Bill Gates einen Mikrochip, der einer Frau implantiert werden kann und die Verhütung kontrollieren kann.

Das hat den entscheidenden Vorteil, dass die Frau selbst entscheiden kann, ob sie schwanger werden möchte oder nicht.

Der Chip kann in bestimmte Körperteile der Frau verpflanzt werden und sondert auf Knopfdruck eine gewisse Dosis an Hormonen ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: USA, Verhütung, Knopfdruck
Quelle: bringmethenews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 20:45 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Population-Control mit Bill Gates

Aber bestimmt auch wieder nur eine VT...

Das hat den entscheidenden Vorteil, dass die Frau selbst entscheiden kann, ob sie schwanger werden möchte oder nicht.

Mit nem Chip. Ist man sich sicher, das niemand anders diesen Chip manipuliert, zum Beispiel der Hersteller, der für die Dezimierung der Erdpopulation propagiert. Is klar...

"Seltsam, jetzt hab ich das Knöpfchen schon ein Jahr nicht mehr gedrückt, und werde trotzdem nicht schwanger? Wie kann das denn sein?"

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
08.07.2014 21:22 Uhr von Dracultepes
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ziemlich cool. Eben per NFC abfragen ob die Trulla verhütet oder ob man schnell weiter sollte.
Kommentar ansehen
08.07.2014 21:28 Uhr von restgnag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Dracultepes

Solange man es nur jede Stunde deaktivieren kann dann find ich deine Idee gut :D

Sonst kommt eine Olle und deaktiviert den Chip beim Akt
Kommentar ansehen
08.07.2014 21:33 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@restnag

Ich hoffe da wird es "fristen" geben bis wann das Zeug ausgespült ist.
Kommentar ansehen
09.07.2014 00:11 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@tinfoilhead

für so einen schmunz kannst du nur ein minus bekommen. die plusse, die du für deinen kommentar bisher bekommen hast, sind mir schleierhaft. aber immerhin passt dein kommentar perfekt zu deinem nutzernamen.
Kommentar ansehen
09.07.2014 08:32 Uhr von MBGucky
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ein toller Trend. Da legt man (bzw. Frau) sich unters Messer, weil es einfacher ist als die Pille zu nehmen?
Kommentar ansehen
09.07.2014 08:38 Uhr von Leimy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kann man sich dann per W-Lan mit Nutzernamen und Kennwort einloggen und ins Protokoll der Firewall kucken?
Kommentar ansehen
09.07.2014 08:40 Uhr von Boron2011
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, und wenn die Olle beim Sex zum Schlumpf wird hat sie nen Bluescreen ^^ ... Microsoft eben
Kommentar ansehen
09.07.2014 09:16 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
In meinen Augen wärs mal wichtiger, dass wir Männer irgend etwas in der Art bekommen könnten. Ob nun Pille, Chip, Hormonstäbchen oder was auch immer.

Da draußen gibt es schon genug Kinder a la "ja ja, ich hab´ die Pille genommen". Und letztlich ist Mann der gefickte, wenn Frau mal eben ohne dessen Einwilligung entschieden hat, schwanger werden zu wollen.

... und ganz nebenbei blieb noch die spannende (wenn auch nicht ganz ernst gemeinte) Frage, wohin sie wohl das Knöpfchen montieren wollen ... ^^ ... an der falschen Stelle könnte es über Jahre zu unfreiwilliger Verhütung führen ...

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:02 Uhr von heavensdj
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
... und wieder was für die Frau. Wie wäre es mal "Nichtgummiartige" Verhütungsmittel für den Mann zu erfinden/erproben/erforschen.. Ja ich bin nen Kerl!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?