08.07.14 19:33 Uhr
 731
 

Russland: Abgeordneter sieht Pornografie auf Rubelbanknote

Der russische Abgeordnete Roman Chudjakow forderte die Zentralbank auf, die Abbildung auf dem 100 Rubelschein zu ändern. Das derzeitige Motiv zeigt den Penis des griechischen Gottes Apollo, was Pornografie sei.

Schuljungen hatten den Politiker auf die "anstößige" Abbildung aufmerksam gemacht. "Wir müssen unsere Kinder vor solchen Informationen schützen, vor Pornographie", so Chudjakow.

Er verlangt nun, dass künftig stattdessen die Banknote die Ansicht der Stadt Sewastopol auf der Halbinsel Krim aufzeigen soll. Die Entrüstung des Politikers entspringt womöglich der Auswirkung eines neuen Gesetzes, worin Flüche in Spielfilmen und Theateraufführungen verboten sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Abgeordneter, Pornografie, Rubel, Geldschein
Quelle: wochenblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 19:47 Uhr von Rechargeable
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ein Penis ist Böse, schneidet allen Männlichen Babys die Penise ab.
Kommentar ansehen
08.07.2014 19:50 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Abgeordneter sieht Pornografie auf Rubelbanknote

Andere auf Youporn.....
Kommentar ansehen
08.07.2014 19:54 Uhr von Vyruz007
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nach fast 20 Jahren fällt denen auf, dass da ein Penis zu sehen ist :)
Kommentar ansehen
09.07.2014 07:28 Uhr von seth0s
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht heißt es Rub(b)elbanknote ;)

Die Sorgen möcht ich haben.
Kommentar ansehen
09.07.2014 11:45 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Statt eines Pillermannes die frisch eroberte Stadt Sewastopol.... Da weiß man doch woher der Wind weht.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?