08.07.14 17:40 Uhr
 85
 

Studie: Übermäßige Twitter-Nutzung kann Beziehung zerstören

Aus einer Studie, die im Wissenschaftsmagazin "Cyberpsychology, Behavior and Social Networking" veröffentlicht wurde, geht hervor, dass übermäßige Twitter-Nutzung einer Beziehung den Todesstoß versetzen kann. Die Studie wurde von der Universität von Missouri durchgeführt.

Wer viel Zeit auf der Twitter-Seite verbringt, kann damit seine Beziehung dermaßen gefährden, dass dies am Ende zu Untreue und Trennung und/oder Scheidung führen könne. In einer separaten Studie stellte man fest, dass dies auch auf das soziale Netzwerk Facebook zutreffen würde.

Für die Studie wurden 581 Twitter-Nutzer befragt. Dabei stellte man fest, dass bei den Usern, welche die meiste Zeit auf Twitter verbrachten, auch die Zahl der Beziehungskonflikte am höchsten war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Twitter, Beziehung, Nutzung
Quelle: nypost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 18:04 Uhr von nchcom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Letzte Woche war es noch Facebook. Was kommt nächste Woche Google+, Instagram......
Kommentar ansehen
08.07.2014 19:58 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Übermäßige Twitter-Nutzung kann Beziehung zerstören

Und vorher das Hirn!
Kommentar ansehen
09.07.2014 13:55 Uhr von axxxe
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jede übermäßige Nutzung kann Beziehungen zerstören, ob es nun Fitnessstudio oder WWW oder der Schützenverein ist.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?