08.07.14 17:11 Uhr
 535
 

Manhattan: Madonna muss nicht als Geschworene auftreten, weil sie zu berühmt ist

Popstar Madonna war gewillt ihre Bürgerpflicht als Geschworene in Manhattan zu erfüllen, doch man verzichtete freiwillig auf die 55-Jährige.

Gerichtssprecher David Bookstaver sagte, Madonna sei zu berühmt für die Aufgabe und hätte nur von dem Prozess abgelenkt.

In den USA müssen sich alle zur Vorladung melden, die zum Geschworenendienst gerufen werden. Madonna kam auch, allerdings mit einer Stunde Verspätung, die ihr wohl vom Gericht erlaubt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gericht, Madonna, Manhattan, Geschworene
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marius Müller-Westernhagen feiert zum zweiten Mal Hochzeit
G20-Gipfel: Japans First Lady tat gegenüber Trump so, als spräche sie kein Englisch
Usher muss Ex-Geliebter 1,1 Millionen Dollar wegen Herpes nach Sex zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?