08.07.14 12:55 Uhr
 920
 

Kambodscha: Schulleiter ließ Schülerinnen als Prostituierte arbeiten

In Kambodscha hat die Polizei einen Schulleiter festgenommen, weil er seine Schülerinnen als Prostituierte an Touristen angeboten haben soll. Dies berichtet die Zeitung "Cambodia Daily" am heutigen Dienstag. Die Sache kam ans Tageslicht, als eine dänische Volontärin die Behörden informierte.

Die Touristen sollen der Schule Geld gespendet haben. Mit den Spenden sollten chancenarme Kinder Englischunterricht ermöglicht bekommen. Als Dank für die Spenden bot der Schulleiter seine Schülerinnen für sexuelle Dienstleistungen an.

Die Schüler wurden inzwischen von der Schule genommen und nach Hause geschickt. Der örtliche Polizeichef berichtet, dass es 89 Schüler im Alter von zwölf bis 20 Jahren an der Schule gab. Wie viele Mädchen zur Prostitution gezwungen wurden, ist noch unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prostituierte, Kambodscha, Schulleiter
Quelle: cambodiadaily.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 13:56 Uhr von CallMeEvil
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Schulleiter ließ Schülerinnen als Prostituierte arbeiten?

Er zwang sie. So wie Du das im Titel formulierst, kommt das rüber, als hätten sie das freiwillig getan und der Schulleiter hätte dies gebilligt.
Kommentar ansehen
08.07.2014 14:06 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Eines ist klar, es sind nur gewollte Kinder. Bei normalen Paaren, kann es auch mal sein, daß das Kind nur durch einen Nebeneffekt des gemeinsamen Spaßes entstanden ist.
Kommentar ansehen
08.07.2014 14:46 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zählt das nun als Praktikum? Können die das dann auch als Berufserfahrung im Lebenslauf angeben?
Kommentar ansehen
08.07.2014 15:43 Uhr von polyphem
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Super Geschäftsmodell, vielleicht sollte man das in Deutschland auch mal ausprobieren? Schliesslich muss unser Bildungssystem stark verbessert werden, um im internationalen Vergleich mithalten zu können.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube
Tirol/Österreich: Flüchtlinge sterben im Güterzug
Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?