08.07.14 12:33 Uhr
 2.606
 

Fluglinie TAP Air Portugal will Frau nicht mitnehmen, weil sie geheiratet hat

Der ungewöhnliche Fall einer 22 Jahre alten Frau wird derzeit in der Schweiz diskutiert. Die Frau wollte in diesem Sommer mit ihrer Familie in den Urlaub fliegen, doch die Airline will sie nicht mitnehmen.

Der Grund dafür: Ihr Ticket hatte sie bereits im vergangenen Herbst gebucht und im Januar diesen Jahres hatte sie geheiratet. Da sie nun einen anderen Nachnamen trägt, macht die Airline Schwierigkeiten.

Bei der Fluglinie schiebt man die Schuld auf das Reisebüro. Dort hätte man angeblich den Namen der Frau ändern müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Heirat, Fluglinie
Quelle: 20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 12:47 Uhr von Pils28
 
+13 | -7
 
ANZEIGEN
Mit falschem Namen auf dem Ticket kommt man nicht einmal bei der Deutschen Bahn sehr weit. Also schon ein wenig dämlich gewesen die Dame.
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:01 Uhr von AMB
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So was müßte stärker geahndet werden, wenn jemand versucht sich fadenscheinig von etwas zu Drücken.
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:58 Uhr von Darkman149
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ein wenig nachvollziehen kann ich die Entscheidung der Fluglinie schon. Da könnt ja jede kommen, sagen sie ist das und hat bloß geheiratet. Und dann sprengt sie das Flugzeug in die Luft.

Der korrekte Weg wäre gewesen das personalisierte Ticket auf den neuen Namen umschreiben zu lassen. Blöd gelaufen, dass sie das nicht wusste.
Kommentar ansehen
08.07.2014 14:19 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
- weil sie geheiratet hat

Soviel Dummheit gehört auch bestraft! Obwohl, Frauen profitieren ja meist von der Scheidung...
Kommentar ansehen
08.07.2014 14:52 Uhr von omar
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn Sie Deutsche wäre, ist das weniger ein Problem, weil der Geburtsname auch auf dem Ausweis steht (z.B. Anja Müller, geb. Schulze). Das wäre dann auch am Flughafen verständlich...

Ich habe letzten Monat geheiratet, und bei der Buchung der Hochzeitsreise gleich den zukünftigen (also meinen) Nachnamen für das Ticket angegeben, weil es bei Änderungen der Ticketnamen manchmal Probleme geben kann (z.B. wenn man mit mehreren Fliegern unterwegs ist und der Name dem Anschlußflug nicht mitgeteilt wird).
Manchmal kostet es auch noch extra, wenn es Änderungen gibt...

Zur News:
Man hätte noch erwähnen können, dass die Namensänderung auf dem Ticket für 55 Franken durchgeführt wurde, und die Frau dann fliegen durfte...
Kommentar ansehen
08.07.2014 20:09 Uhr von aminosaeure
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns haben die sich nicht so angestellt, weder Hotel noch Airline.
Kommentar ansehen
08.07.2014 20:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sie wurde nicht mitgenommen, weil sie geheiratet hat, sondern weil sich ihr Name seit der Ticketbuchung geändert hat.
Kommentar ansehen
09.07.2014 06:49 Uhr von Katatonia
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich für mich erst mal nachvollziehbar an. Da hätte sich das Paar schon drum kümmern müssen. Allerdings sollte eine Heiratsurkunde ausreichen. Wie aber in der Quelle nachzulesen, hat die Frau nicht ein mal ihren Pass ändern lassen.

Ich bin übrigens im Mai mit der TAP geflogen und war sehr zufrieden. Im Gegensatz zu LH.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?