08.07.14 11:58 Uhr
 351
 

"Deutschlands Beste!": Angebliche Abstimmung hatte keinen Einfluss auf Ranking

Das ZDF muss sich wegen der Ranking-Show "Deutschlands Beste!" erklären.

Hierfür wurden Zuschauer und "Hörzu"-Leser zum Abstimmen aufgerufen, doch dieses Voting hatte keinerlei Einfluss auf das tatsächliche Ergebnis.

Dabei "handelte es sich um ein sendungsbegleitendes Angebot mit Gewinnspiel, in das auch die Stimmen der Hörzu-Leser Eingang fanden. Da es sich nicht mit dem Ergebnis der Forsa-Erhebungen zu einem gemeinsamen repräsentativen Ergebnis vereinen ließ, wurde es nicht für das Ranking verwendet", so das ZDF.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Abstimmung, Ranking, Einfluss
Quelle: dwdl.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 12:21 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also Betrug !?
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:26 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klassenfeind:

Nein. Politik.
Ist aber sehr nahe dran.
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:26 Uhr von ted1405
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
[versehendlich doppelt]

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
08.07.2014 15:46 Uhr von polyphem
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Adolf Hitler hat im Ranking definitiv gefehlt.
Kommentar ansehen
08.07.2014 16:31 Uhr von Vyruz007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Deutschlands Beste!"-Was? Wurst? Eierlegende Wollmilchsau? Nutte? Newsschreiber? *gggg*

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
USA: Gericht genehmigt Namensänderung von Nazi-Fan in Adolf Hitler
"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?