08.07.14 11:38 Uhr
 393
 

Der PC-Markt erholt sich

Marktforscher der Firma Gartner sehen eine Erholung des PC-Marktes. 2015 erwarten sie sogar ein Wachstum.

Neue Geräte wie Ultramobile-Laptops kurbeln den Absatz anscheinend wieder an. Man erwartet 10 Millionen mehr verkaufte Geräte.

Ferner zeichnet sich ab, dass viele Altgeräte, die noch unter Windows XP laufen, nun durch neue ersetzt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Markt, Erholung
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt
Twitter-Chef Jack Dorsey findet Donald Trumps Tweets "kompliziert"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 13:56 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wundert mich nicht, denn die Nutzungsdauer hat sich zwar sehr erhöht, aber auch diese Geräte wollen irgendwann dann doch erneuert werden.
Kommentar ansehen
08.07.2014 22:53 Uhr von neisi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
VIELLEICHT !
erwarten, anscheinend, erwartet, zeichnet sich ab und werden.
Dazu viel Sonnenschein im Dezember und Weltfrieden.
Das ist doch keine News ! Tatsachen bitte.
Kommentar ansehen
08.07.2014 23:01 Uhr von NilsGH
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Der Umstieg nach dem XP-Aus wäre nur ein Strohfeuer.

Aber genau wie bei den Netbooks wird dieser Tablet-Hype auch bald abflauen. Die Leute merken schnell, dass ein Tablet weder PC-Ersatz noch Laptop-Ersatz sein kann. Da n+tzen auch die x86-Versionen der Geräte nix. Gerade im Office-Bereich können Tablets den PC nicht ersetzen.

Das Tablet hat - im Gegensatz zu den Netbooks - schon seine Daseinsberechtigung. Aber eben NEBEN Laptop und / oder PC.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?