08.07.14 11:22 Uhr
 656
 

Erneuter Missbrauch von Dailymotion als Virenschleuder

Bereits im Januar war das Videoportal für eine ähnliche Aktion missbraucht worden. Laut Symantec enthält die Seite ein Exploit-Kit namens Sweet Orange.

Dieses kann Sicherheitslücken auf Rechnern identifizieren und so einen Trojaner namens Adclicker einschleusen, welcher Werbebanner eigenständig anklickt.

Symantec empfiehlt den Nutzern ihre Rechner aktuell zu halten. Dailymotion soll jetzt wieder sauber laufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Missbrauch, Malware, Dailymotion
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen
Erster Führerloser Flieger im Betrieb
E-Mail-Anbieter im Vergleich: Stiftung Warentest kritisiert Gmail und Outlook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 12:23 Uhr von stoske
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Windows! Es geht hier ausschliesslich um Windows, was denn auch sonst. Ausserdem sucht das Exploit-Kit nur nach Lücken in Flash, Explorer und Java, die allesamt bereits gepacht wurden. Es geht also nur um Windows-User mit verdammt alter Software. Und da es zahllose Trojaner gibt, die genauso verfahren, ist die Meldung eigentlich obsolet. Die Kernaussage bleibt dieselbe: Als Win-User muss ich mit so was grundsätzlich immer rechnen, aber das wissen wir alle längst.
Kommentar ansehen
08.07.2014 12:26 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Problem also erledigt,den Rechner aktuell zu halten,sollte selbstverständlich sein.
Kommentar ansehen
08.07.2014 12:26 Uhr von Rollenspieler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was für Werbebanner? Adblock+^^

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?