08.07.14 11:21 Uhr
 355
 

Forschung: 500 neue Bakterienarten im menschlichem Darm entdeckt

Forscher der Technischen Universität in Lyngby bei Kopenhagen haben 500 neue Bakterienarten im menschlichen Darm gefunden.

Diese Mikroorganismen im Verdauungssystem haben Einfluss auf viele Gesundheitsfaktoren und sogar die Psyche des Menschen.

Die Entdeckung soll nun vielleicht helfen können, wirksame Alternativen zu Antibiotika zu finden, gegen das immer mehr Menschen resistent sind: "Wenn wir mehr darüber wissen, welche Viren welche Bakterien anfallen, könnten Bakteriophagen eine realistische Alternative zu Antibiotika sein".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forschung, Bakterium, Darm
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Gefeuerte Professoren unterrichten nun auf der Straße weiter
Perfekter Frauenmund berechnet: Unterlippe doppelt so groß wie Oberlippe
Neuer Negativrekord: Vor der Antarktis verschwindet das Meereis