08.07.14 11:01 Uhr
 757
 

Isis-Terror: Türkei organisiert islamische Konferenz

Aufgrund des Terrors in ihren Nachbarstaaten Syrien und Irak lädt die Diyanet zu einer Konferenz ein, um dem Problem zu begegnen. Dazu schickte die Religionsbehörde Einladungen an islamische Gelehrte und Institutionen.

Mehmet Görmez, Sprecher der Diyanet, ruft Muslime zur "Besonnenheit" auf und sie sollten sich davor zu hüten sich durch Aufrufe zum Dschihad und Fatwas instrumentalisieren zu lassen. Keine muslimische Gruppe habe das Recht andere Religionsanhänger zum Tode zu verurteilen.

Ziele der Konferenz seien "Frieden, Mäßigung und Respekt". Laut Al Jazeera soll Konferenz am 17. Juli in Istanbul veranstaltet werden und drei Tage dauern. Vertreter unter anderem aus Saudi-Arabien, den Golfstaaten, dem Libanon, Irak, Syrien und Jemen seien eingeladen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tamerlan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Terror, Konferenz, Isis
Quelle: dtj-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 11:15 Uhr von architeutes
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Zur Zeit ziehen Terroristen von Haus zu Haus und vergewaltigen junge Mädchen (sie verrichten ihren Beitrag zum Dschihad so die Argumente). Väter die ihre Töchter beschützen wollen werden erschossen.
Ein Ruf zur Besonnenheit ist ein trauriger Witz.
Sind die alle blind oder ist ihnen die Brutalität egal ??
Kommentar ansehen
08.07.2014 11:25 Uhr von quade34
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Die Türkei auf dem Weg zum Religionsstaat. Und nun so etwas.
Kommentar ansehen
08.07.2014 11:25 Uhr von quade34
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Warum ist der Iran nicht eingeladen?
Kommentar ansehen
08.07.2014 11:27 Uhr von ~frost~
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
genau, die größten Unterstützer des Dschihads...
Kommentar ansehen
08.07.2014 11:30 Uhr von architeutes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die glauben mit frommen Sprüchen einen Tollwütigen Eber stoppen zu können ,wissen sie weniger über den Dschihad als der Rest der Menscheit.
Kommentar ansehen
08.07.2014 11:38 Uhr von Sirigis
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Hmm, ich verstehe diese Bemühungen der türkischen Regierung sehr gut. Einerseits vertritt die AKP zwar eine ziemlich konservative Linie, wie zwischenzeitlich bekannt sein sollte, aber die ISIS würde auch mit der AKP nicht paktieren, sondern ebenfalls in Opposition zu dieser Partei gehen. Die Rolle von Saudi Arabien bei der Finanzierung der ISIS-Terroristen ist unklar, aber es darf davon ausgegangen werden, dass hier sehrwohl Gelder fließen. Naja mal sehen, was bei dieser Konferenz herauskommt.
Kommentar ansehen
08.07.2014 11:57 Uhr von CrazyWolf1981
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Gerade die Türkei ruft zur Mäßigung, Frieden und Respekt auf? Und praktizieren doch überall genau das Gegenteil, sieht man ja bei uns. Auch wenn die ISIS direkt ausgerottet gehört, das was die Türkei immer wieder bringt ist von der modernen Gesellschaft auch noch sehr weit entfernt.
Ich frag mich nur warum aktuell keiner eingreift bei den Grausamkeiten der ISIS. Da halten sich auf einal USA und Co raus und diskutieren erstmal gemütlich über Tage und Wochen wo dort täglich Menschen und auch Kinder vergewaltigt und umgebracht werden.
Kommentar ansehen
08.07.2014 12:29 Uhr von AMB
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nun, die Isis Truppen haben wohl ein wenig übertrieben als sie die Moscheen eingestampft haben und das könnte ebenso ihr Ende bedeuten, weil Glauben ist eine Macht, die viel mehr bewirkt als viele andere.
Kommentar ansehen
08.07.2014 12:47 Uhr von exweidenberger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Würde mich nicht wundern, wenn auf der Konferenz, natürlich rein zufällig, ein Anschlag verübt wird.....
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:48 Uhr von maxyking
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Keine muslimische Gruppe habe das Recht andere Religionsanhänger zum Tode zu verurteilen.

Fick die Spinner keine religiöse Gruppe hat das recht irgend wenn zu irgendwas zu verurteilen. Aber na ja das ist halt der Rudelbums der Dummgefickten,
Kommentar ansehen
08.07.2014 18:44 Uhr von Tamerlan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"die sollten lieber die grenzen schliessen und ihr teures militär einsetzen um soviele wie möglich von diesen kreaturen zu killen"

Nicht vergessen, dass diese Konferenz hauptsächlich religiösen und sozialen Charakter hat. Es geht darum ein Zeichen zu setzen und sich nicht von Extremisten treiben zu lassen. Wie man militärisch und diplomatisch vorzugehen hat, wird woanders entschieden. Da spielen dann Akteure wie NATO mit.

Aber ja, das bisher zu viel geredet und zu wenig gemacht wurde denk ich in dem Fall hier auch. Ist eine gefährliche Lage für die halbwegs stabilen Länder in der Region. Eingreifen könnte dazu führen, dass der Terror auch bei ihnen rüberschwappt. Noch sind Länder wie Türkei und Iran davon ja ausgenommen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?