08.07.14 10:38 Uhr
 1.351
 

Raum Köln: A1 wegen Überschwemmungen gesperrt

Der starke Dauerregen hat am Dienstagvormittag im rheinischen Raum zu starken Behinderungen im Straßenverkehr geführt. Es kam zu Überschwemmungen.

Der Lärmschutztunnel Lövenich bei Köln musste wegen eines Pumpenausfalls für den Verkehr gesperrt werden.

In beiden Fahrtrichtungen ist deshalb die Autobahn 1 zur Zeit gesperrt. Der Verkehr staut sich auf einer Länge von rund 8 Kilometern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Köln, Sperre, Raum
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basis für Dieselmanipulationen: Deutsche Autoindustrie unter Kartellverdacht
Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 19:45 Uhr von Sawmurai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Tunnel ist ein Paradebeispiel für die Unfähigkeit und Kurzsichtigkeit in der Politik.
Der musste gebaut werden, weil die Anwohner sich beschwert haben. Wer jetzt denkt "Selber Schuld, wenn man an die Autobahn zieht" irrt. Als den Leuten das Grundstück damals verkauft wurde, wurde zugesichert, dass Lärmschutzmaßnahmen ergriffen werden - um den Preis zu erhöhen.

Ich bezweifel, dass sich der Bau gelohnt hat. Ich kann mich nicht an eine Zeit erinnern, in der da keine Baustelle war (hab aber auch erst seit 2005 nen Führerschein ...) und noch immer ist der Tunnel regelmäßig (teil-)gesperrt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?