07.07.14 18:56 Uhr
 646
 

Niederlande: Polizei will lernen, wie man Mini-Drohnen aus der Luft holt

Das niederländische Justizministerium und die nationale Polizei wollen eine Methode finden, wie man Mini-Drohnen auf Abstand vom Himmel holt. Diese Mini-Drohnen werden vor allem bei der Landschaftsfotografie eingesetzt und auch durch Bauern bei der Überwachung ihrer Felder.

Ein Regierungssprecher teilte den Medien mit, man sehe diese Mini-Drohnen als potenzielle Gefahr für den Flugverkehr an und suche daher nach einem Weg, wie man die Kontrolle über diese Geräte erlangen und sie so zur Landung zwingen könne.

Man befürchtet unter anderem, dass Terroristen Explosivstoffe mit den Mini-Drohnen transportieren und sie an beliebigen Orten zur Detonation bringen könnten. Die Regierung hat nun Drohnenhersteller zum Gespräch eingeladen, um gemeinsam nach einer Lösung zu suchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Niederlande, Mini, Luft, Drohne
Quelle: dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 19:10 Uhr von MBGucky
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Also warum die Polizei ein Problem damit hat, wie man Drohnen vom Himmel holt, ist mir schleierhaft. Die haben doch Pistolen.

Aber prinzipiell sollte es kein Problem darstellen, die Frequenz zu scannen und zu stören. Die Drohnen bekommen kein Signal mehr und werden sicherlich auch von alleine zum Sinkflug ansetzen, wenn sie gescheit programmiert sind.

Nur für Drohnen mit einer GPS-gestützten Programmierung wirds schwieriger.
Kommentar ansehen
07.07.2014 19:37 Uhr von azru-ino
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
vielleicht weil sie nicht wie Affen fremdes Eigentum beschädigen wollen, denn in den meisten Fällen gehören solche Drohnen einfachen Privatpersonen, denn nicht hinter jeder Ecke lauert ein Terrorist. Hier in Europa ist man zum Glück nicht so paranoid wie in den USA.
Kommentar ansehen
07.07.2014 19:50 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Komisch, diese Drohnen müssen die ersten Flugobjekte sein die man vernsteuern kann.
Ein Wunder das noch niemand verngesteuerte Helis oder Flugzeuge erfunden hat mit dennen man sogar schneller Sprengstoff zum Ziel bringen kann...
Kommentar ansehen
07.07.2014 19:57 Uhr von hostmaster
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Schrotflinte im Kaliber 12 oder 16 sollte geeignet sein, um Drohnen gegebenenfalls zu "landen".
Kommentar ansehen
08.07.2014 13:44 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sprengstoff transportieren? Mir würde ein Beutel Superskunk aus meinem favorisierten Coffieshop auch genügen.
Kommentar ansehen
08.07.2014 16:15 Uhr von Partysan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
40MHz Störsender vielleicht ?!?! Die fliegen doch alle mit normalen RC Fernbedienungen. Die Billigen auf 27MHz !
Kommentar ansehen
08.07.2014 20:09 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Niederlande: Polizei will lernen, wie man Mini-Drohnen aus der Luft holt

Kann ich euch zeigen!
Kommentar ansehen
08.07.2014 20:11 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ azru-ino

"denn in den meisten Fällen gehören solche Drohnen einfachen Privatpersonen"

Ach, und Privatpersonen sind nie...z.B. Spanner?
Kommentar ansehen
09.07.2014 04:35 Uhr von azru-ino
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
TinFoilHead
Polizisten tragen Pistolen, um sich selbst und Zivilisten vor akuter Gefahr zu schützen, seien es Bewaffnete oder wild gewordene Tiere, aber ganz bestimmt nicht um einen Spanner vom Masturbieren abzubringen. Außerdem bezweifle ich stark, dass die meisten Nutzer solcher Drohnen Spanner sind.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?