07.07.14 18:31 Uhr
 3.485
 

Augsburg: Drogenzusendung in Nachbars Briefkasten zugestellt

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses fand in seinem Briefkasten den Eingang einer Sendung, die sich nach dem Öffnen als Drogenpost herausstellte. Der falsche Empfänger, der vor dem Öffnen keine Brille trug, informierte die Polizei nach Sichtung des weißen Pulvers.

Der eigentliche Konsument der Droge hatte 1,5 Gramm Amphetamin im Internet bestellt. Für ihn wurde sein Name zum Verhängnis: Dieser lautete in den ersten sechs Buchstaben genauso wie der des Nachbarn, deswegen hatte der Postbote die Briefkästen verwechselt.

Der nun wegen Drogenkonsums mehrfach vorbestrafte 31-Jährige, der noch dazu unter "offener Bewährung" steht, muss jetzt mit einer dreimonatigen Haftstrafe rechnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Droge, Augsburg, Verwechslung, Postbote, Briefkasten
Quelle: augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 19:01 Uhr von Pils28
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
1,5g Amphetamine sind jetzt nichts, wofür so ein Aurfriss wert wäre. Und das mit dem Leben gerettet... Ich bitte dich!

Zusärtzlich ist der Drogenkonsum nicht strafbar, daher komisch, wenn er dafür vorbestraft wäre. Aber da hat wohl jemand ein wenig Fantasie bei der Formulierung gehabt.
Aber wirklich, man möchste nicht solche Nachbarn haben. Also die fremde Post "aus versehen" öffnen und dann auch noch die Nachbarn an die Polizei verpfeifen.
Kommentar ansehen
07.07.2014 20:12 Uhr von dommen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Benni-88: Teilweise einverstanden. Allerdings trug er die Brille nicht, geöffnet hat er das Paket also schon mal nicht absichtlich. Desweiteren kann "weisses Pulver" alles Mögliche sein. Darunter fallen auch Dinge wie Milzbrandsporen. Wenn man jetzt noch davon ausgeht, dass er annahm, die Sendung sei für ihn, ist eine solche Reaktion mehr als verständlich. Ich würde mich auch nicht wohl fühlen, wenn mir einer "weisses Pulver schicken würde.
Kommentar ansehen
07.07.2014 20:20 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wir erhalten als kleine Firma auch täglich viele Pakete und Postsendungen. Ich weiß nicht wie oft ich schon versehentlich die Post von nebenan geöffnet habe.
Ich schau doch nicht jedes mal ob ich als Empfänger draufstehe, wenn das der Briefträger und Paketbote persönlich an mich übergibt - ohne zu sagen, dass da fremde Post darunter ist.
Aber ich geb´s dann wenigstens weiter, wenn ich den Irrtum bemerke.
Kommentar ansehen
07.07.2014 20:21 Uhr von Pils28
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Einen Vorsatz kann man dem Nachbarn nicht belegen. Dennoch spätestens als er den Irrtum bemerkte, hätte er den Brief an den Nachbarn übergeben können. Bevor man zur Polizei geht, sollte man immer überlegen, ob dies wirklich nötig ist und ob man nicht vielleicht seiner Umwelt damit schadet.

Abgesehen davon frage ich mich, wie man dem eigentlichem Empfänger hier Btm Besitz/Kauf belegen hätte können, wenn der das nicht eingestanden hätte?

[ nachträglich editiert von Pils28 ]
Kommentar ansehen
07.07.2014 20:38 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiß gar nicht, wieso hier so viele liberalem Drogenkonsum das Wort reden.
Kommentar ansehen
07.07.2014 21:52 Uhr von SchmaJisrael
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ZRRK:
Haha, all die Shortis hier, die selber nichts auf die Reihe bekommen und dann froh sind, noch jemanden zu finden, der noch tiefer gesunken ist, als sie selbst :D Mein Mitleid ist euch gewiss!
Kommentar ansehen
07.07.2014 22:37 Uhr von Rechtschreiber
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn! Für den Konsum wird man in Deutschland nicht bestraft. Die MPU ist natürlich ausgenommen.
Kommentar ansehen
07.07.2014 23:34 Uhr von Pils28
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@SchmaJissrael: Du suchst hier anscheinend händeringend nach Glaubensgenossen und versuchst andere zu erniedrigen. Redest du vielleicht gar nicht von Shortis, sondern von dir selber?

Ich sehe so etwas pragmatisch. Es gibt nahezu keinerlei Nutzen den Besitz von 1,5g Amphetamin zu verfolgen. Die Menge ist sehr gering, der Besitz kam nicht zustande. Also steht noch ein versuchter Kauf einer geringen Menge. Und sobald keiner etwas aussagte, wäre dies auch sehr fraglich, ob man da irgendwas belegen kann.

Auf jeden Fall besteht keinerlei Interesse so etwas überhaupt zu verfolgen. Also auf der Haben-Seite steht einmal gar nichts.

Auf der Kosten-Seite stehen auf jeden Fall immense Kosten für den Staat durch Polizei und Justizapparat. Unter diesen Umständen seinem Nachbarn die Bewährung zu versauen, entweder durch Boshaftigkeit, durch Unbedarftheit oder durch ein zu gelangweiltes Rentnerleben ist auf jeden Fall eine fragwürdige Tat.
Kommentar ansehen
08.07.2014 00:13 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ne Frage an unsere Drogenspezialisten hier: was muß man denn so alles ausfressen damit man drei Monate auf Bewährung bekommt?
Laut den bisherigen Aussagen kann es ja wohl kein Eigenbedarf gewesen sein, oder?
Kommentar ansehen
08.07.2014 01:37 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hatte 3 Monate auf Bewährung noch laufen. Vermutlich aus ähnlichem Grund.
Kommentar ansehen
08.07.2014 12:37 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ZRRL: Nein, von guten Nachbarn. Wenn mein Nachbar falsch parkt, rufe ich auch nicht die Polizei, bin selber nicht automatisch auch ein Falschparker. Und wenn die Polizei wegen eines Blitzerfotos bei meinen Nachbarn steht, erwarte ich auch, dass die mich nicht erkennen.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem aus?
Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?