07.07.14 15:36 Uhr
 754
 

Klage: Fast-Food-Kette Subway verlangt Pfand für Mitarbeiter-Kleidung

Drei ehemalige Mitarbeiter der Fast-Food-Kette "Subway" haben das Unternehmen verklagt.

Alle drei fordern von der Kette ihren Lohn ein, bei dem ein Pfand für die Mitarbeiterkleidung einbehalten wurde und ein Getränkegeld, auch wenn die Mitarbeiter nichts dort getrunken haben.

Das zuständige Arbeitsgericht verpflichtete "Subway" in jedem Klagefall zur Zahlung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Mitarbeiter, Kleidung, Kette, Pfand, Subway
Quelle: oberpfalznetz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

São Paulo: Braut wollte per Hubschrauber zu Hochzeit und verunglückte tödlich
Graz: Sex-Attacke im Zug von zwei Afghanen
Hamburg: Bereits mehrere Strafanzeigen gegen Anne Will