07.07.14 15:08 Uhr
 1.074
 

Bayern: Fahnder an der A8 stellen Bulgaren mit falschen 500-Euro-Scheinen

Fahnder der Rosenheimer Polizeiinspektion PIF kontrollierten an der Autobahn bei Irschenberg einen Audi A3. Bei dem Beifahrer, einem 38-Jährigen aus Bulgarien, wurde im Doppelboden seines Koffers Falschgeld entdeckt.

Dabei handelte es sich um gute Fälschungen von 500-Euro-Scheinen. Zwanzig dieser Falsifikate konnten die Polizisten beschlagnahmen.

Der Falschgeldbesitzer wurde festgenommen, danach erging ein Haftbefehl vom Amtsrichter in Traunstein. Sein Fahrer, ebenfalls ein Bulgare, wusste vom Falschgeld angeblich nichts. Dieser ist wieder auf freien Fuß.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Fahnder, Falschgeld, A8, 500-Euro-Schein
Quelle: wochenblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu:
Das haben Nazis einem tunesischen Mädchen angetan:
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld:

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 15:21 Uhr von Johnny Cache
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Er wußte davon nichts... offensichtlich ein Politiker. ;)
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:26 Uhr von kuno14
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
alles geld is doch falsch.......
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:44 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
benni stimmt,als der euro eingeführt wurde bin ich mal zur bank wechseln gegangen,am ende standen die netten damals grünen hinter mir....
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:45 Uhr von kuno14
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
para, qualität eben.....
Kommentar ansehen
07.07.2014 18:20 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wer 500er fälscht, kann mit Intelligenz nicht ausreichend gesegnet sein.
Kommentar ansehen
07.07.2014 19:01 Uhr von Karlchenfan
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ´n Blödkopp,in ´nem Ladengesschäft wirste den nicht los und bei jeder Bank kommt der unter die Testlampe.
Bei Media Markt und Saturn,wo man so etwas ev. als Zahlungsmittel annimmt, geht jeder Schein durch den Tester.
Irgendwas an dem Gerücht der geistigen Minderbemitteltheit muss irgendwie dran sein.
Bestenfalls kann man so eine Blüte in einem Nicht-Euroland verschwinden lassen,aber da wird sich der Empfänger entsprechend bemerkbar machen,wenn der Schein platzt.
Kommentar ansehen
07.07.2014 20:08 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen, da hat jetzt irgendwo in Deutschland ein privater Autoverkäufer umsonst auf seinen bulgarischen Interessenten gewartet - und somit ne Menge Glück gehabt...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu:
Inzest unter Deutschen
Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?