07.07.14 12:52 Uhr
 238
 

Karstadt: Chefin Eva-Lotta Sjösted geht nach nur fünf Monaten

Eva-Lotta Sjösted, die neue Geschäftsführerin (CEO) der Karstadt Warenhaus GmbH, verlässt das Unternehmen nach lediglich fünf Monaten.

Sjösted sieht sich nicht in der Lage ihren Kurs bei der stark angeschlagenen Warenhauskette durchzusetzen.

"Nach eingehender Prüfung, den Erfahrungen der letzten Monate und in genauer Kenntnis der wirtschaftlichen Rahmendaten muss ich nun jedoch feststellen, dass die Voraussetzungen für den von mir angestrebten Weg nicht mehr gegeben sind", so Sjösted.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Monat, Pleite, Konzern, Karstadt
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 14:43 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bei Ikea eher zweitrangig. Bei Karstadt an der Spitze gescheitertert. Eigentlich schade, dass diese fähige Frau so verheizt wurde.
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:31 Uhr von Tauphi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mich täte ja interessieren, wieviel Euro die Tante nun mit nach Hause nimmt
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:41 Uhr von quade34
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Tauphi neidisch?
Kommentar ansehen
07.07.2014 17:59 Uhr von bigpapa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fakt ist, deren Konzept hat mich aus den Karstadt bei uns vor Ort raus getrieben.

Grund : Von Revell gibt es keine Einzelfarben mehr. Und die EDV-Abteilung ist auch Geschichte.

Was soll ich also noch in den Laden. Mir überteuerte Kosmetik kaufen oder Schmuck als Mann.

Falls jemand denkt, die haben Kleidung für mich der irrt hier. Dann ab Größe 52 aufwärts ist deren Produktpalette ein Witz.
Und meine Küche ist sehr gut ausgestattet (inkl. Kaffeemaschine *g*).

Ja ja, ich bin nur ein einzelner aber wie sagte eine Werbung. "Gemeinsam sind wir viele" und anscheinend gibt es mehr wie mich deren Produktbedürfnisse nicht mehr gestillt werden.

Damals war mit Karstadt jedenfalls alles besser. Die haben ein die Riesen Tüten Lebensmittel nach Hause gebracht. Hatten Dinge die man wirklich brauchte, und freute sich als Kind auf die Spielwarenabt. zu Weihnachten.

Das Konzept ein Warenhaus in ein Edelladen umzuwandeln muss doch in die Hose gehen.

Gruß

BIGPAPA

p.s. : Das ist nur meine Meinung also sorry.
Kommentar ansehen
07.07.2014 21:57 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na klar, es ist aber so, dass sich die Warenhäuser alter Struktur überlebt haben. Nur ein Rezept für eine Wiederbelebung hat wohl niemand. Die grossen Center mit zig Läden sind zwar unübersichtlicher, können aber durch ihre Vielfalt überzeugen.
Es ensteht der Eindruck, die Zeit der Tante Emma - Läden käme wieder. Das ist leider ein Trugschluss. Die vielen kleinen Geschäfte gaukeln eine heile Welt vor und sind doch nur die tausenfachen Klone der Ketten.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
07.07.2014 22:11 Uhr von bigpapa
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@quade34

Nein nicht wirklich. Wenn ein Warenhaus genau die selben 100 verschiedenen Kaffeemaschinen anbietet, wie der Elektronikmarkt, und den selben teuren Plastik-China-Müll wie der 1-Euro-Laden dann hast du recht.

Ein Kaufhaus kann sehr wohl überleben. Und zwar mit den selben Konzept wie die vor 100 Jahren entstanden sind. Viele gute Produkte zu bezahlbaren Preisen für die ganze Familie.

Eine Familie besteht aus den großen übergewichtigen Vater, der modebewussten Mutter, der Teenager-Tochter und den pubertären Sohn. Der Vater kann seine Familie durchfüttern aber für Luxussachen reicht es halt meist nicht. Trotzdem ist es möglich sich mal was zu gönnen wenn man "shoppen" geht.

Das Kaufhaus muss einfach alles unter einen Dach bieten, was diese Familie braucht.

Im Prinzip sind diese großen Shopping-Center mit vielen kleinen Geschäften drin, genau das was ein Kaufhaus mal war. 1 x Parken (meist frei mit Einkaufsmünze) und gemütlich Geld ausgeben.

Und es ist völlig egal ob da ne große Kette hinter ist, oder nicht. Die Produktpalette muss stimmen. Und die ist bei Karstadt einfach Mist. Sonst würden die ja das Zeug verkaufen, und würden nicht jammern.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?