07.07.14 12:29 Uhr
 907
 

Schauspieler Birol Ünel fordert pro Drehtag fünf Flaschen Bier

Der Schauspieler Birol Ünel lebt ein exzessives Leben und auch während Dreharbeiten lässt er das Trinken nicht.

"Ich habe mir in meine Verträge schreiben lassen, dass ich fünf Flaschen Bier pro Drehtag möchte", so der 52-jährige Schauspieler.

2009 gab der "Gegen die Wand"-Schauspieler bekannt, dass er Alkoholiker ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Schauspieler, Vertrag, Bier, Dreharbeit, Alkoholismus, Birol Ünel
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an ZDF-Journalistin Dunja Hayali wegen Interview in rechter Zeitung
ARD: Imam-Predigten werden für Reportage ins Deutsche übersetzt
Deutsche Presserat ändert Richtlinie zur Nennung der Herkunft von Straftätern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 12:32 Uhr von blade31
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wer?
Kommentar ansehen
07.07.2014 12:54 Uhr von Medieval_Man
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich kenne diesen Vollpfosten (sorry für den Vergleich) zwar nicht, aber er scheint einen großen Teil seines Hirns bereits mit Alk vernichtet zu haben...

Kann der deutsche Schauspieler türkischer Herkunft sein Bier nicht selber mitbringen?
Kommentar ansehen
07.07.2014 14:16 Uhr von Leimy
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Nur 5 Flaschen Bier pro Drehtag? Ich hoffe er profitiert bald vom Mindestlohn!
Kommentar ansehen
07.07.2014 14:18 Uhr von Truth-Hahn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Erinnert mich an Windy City Heat. Der eine kriegt eine Rolex, der andere eine Harley, der dritte ...Haar-Schampoo....
Kommentar ansehen
07.07.2014 14:21 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Schauspieler Birol Ünel fordert pro Drehtag fünf Flaschen Bier

Das nenne ich mal gelungene Integration! Perfekt assimiliert, der Mann!
Kommentar ansehen
07.07.2014 14:36 Uhr von JustMe27
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist übrigens genau die Menge, die Alkoholkranken im Krankenhaus zur Verfügung gestellt bekommen (natürlich nicht in Suchtkliniken, sondern normalen Krankenhäusern), um Entzugserscheinungen zu verhindern. Denn selbst ein Dauerpegel ist ein kleineres Übel als zB ein Krampfanfall.
Kommentar ansehen
07.07.2014 14:38 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das klingt eher nach traurigen Hilferuf...
Kommentar ansehen
15.07.2014 14:19 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, in Gegen die Wand spielte er einen Alkoholiker so überzeugend, dass er dafür den Deutschen Filmpreis als bester Hauptdarsteller erhielt. Die Rolle war also für ihn, wie auf den Leib geschrieben...
http://de.wikipedia.org/...

Irgendwie erinnert er mich an einen deutsch-türkischen Klaus Kinski... Schade, dass er sein Talent versäuft...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kiew: Geflohener russischer Ex-Abgeordneter vor Hotel erschossen
Kritik an ZDF-Journalistin Dunja Hayali wegen Interview in rechter Zeitung
Wasserleiche in Hamburg entdeckt: Vermutlich vermisster HSV-Manager Timo Kraus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?