07.07.14 12:16 Uhr
 1.645
 

Köln: Telefonzelle auf dem Neumarkt wird oft von Drogensüchtigen missbraucht

Eine Telefonzelle auf dem belebten Kölner Neumarkt ist zu einem Schandfleck verkommen. Denn in dem Häuschen konsumieren Drogenabhängige regelmäßig ihren Stoff.

In der Zelle sieht es oft sehr dreckig aus, denn ihr Reste von Alufolie und Spritzen liegen überall herum. Anlieger fordern von der Stadt, endlich zu reagieren, um den Missbrauch ein Ende zu setzen.

"Klar wissen wir, dass hier Familien entlanglaufen. Und auch die Polizei kommt öfter vorbei. Aber das sind wir gewohnt. Dann gibt’s eben einen Platzverweis. Stunden später bin ich wieder da", erklärte ein Drogenabhängiger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Köln, Telefonzelle, Drogenmissbrauch, Schandfleck
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 12:16 Uhr von Saftkopp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier das Video zur News.

http://www.newsplay.de/...
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:01 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Armes Missbrauchsopfer :-(
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:48 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und nun? Die Paar Telefonzellen die es hier noch gibt werden auch dazu benutzt. Wo ist die News? Ich glaube nicht das das irgendwo anders sein wird.
Kommentar ansehen
07.07.2014 14:58 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Ehrlich, geh da mal vorbei...Nicht!

Alles kein Problem für Staat, Stadt, Polizei!

Aber setz dich mal friedlich, abseits von anderen in einen Park und rauch einen Joint...!
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:30 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der Kampf gegen die Dealer ist sowieso aussichtslos, Bekehren kann man die Jugendlichen auch nicht. Man müsste sie sonst gegen ihren Willen in eine Suchtanstalt bringen. Hier Sozialarbeit zu leisten wird einem nicht gedankt.
Man kann nur Aufklärung betreiben - und dafür sorgen, dass die normale Bevölkerung sich dieses Elend nicht auch noch anschauen muss.
Kommentar ansehen
07.07.2014 17:43 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warten bis die Drogen auf dem Löffel oder in der Pfeife sind und dann einfach 2-3 Eimer draufkippen.

Bei Hippies reicht auch so ne Sprühflasche für Pflanzen.
Kommentar ansehen
21.07.2014 16:37 Uhr von Kaseoner13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die doch in eine Fixerstube oder nach hause gehen und nicht andere Leute belästigen ,außerdem noch Telefonzellen,Cityklo`s oder im Hausflur rum junken.Jeder Mensch hat das Recht auf einen Rauschzustand ,aber nicht jeder Mensch will das Kosumverhalten beobachten und schon gar nicht deren Dreck weg machen!
Kommentar ansehen
30.07.2014 09:54 Uhr von TTek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn diese Telefonzelle neben dem Bundestag stehen würde, wäre da sehr schnell etwas passiert...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?