07.07.14 11:47 Uhr
 3.121
 

Langsame YouTube-Videos: Schuld sind offenbar Internet-Provider

Nachdem bekannt wurde, dass die Nutzer von verschiedenen Internet-Providern über langsame Videos bei YouTube klagen, ist nun der Schuldige gefunden.

Angaben von YouTube zufolge liegt der Fehler nicht beim Unternehmen, sondern bei den Internet-Providern selbst.

Das hat zur Folge, dass viele Nutzer über langsame, verpixelte Übertragungen und Videos klagen, die einfach während der Wiedergabe unterbrochen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Video, Schuld, YouTube, Provider, Langsamkeit
Quelle: oxfordpress.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 12:16 Uhr von Darkness2013
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Also ich kann mit meiner 100mbit leitung ohne Probleme auch 4K videos auf Youtube gucken ohne Probleme.
Kommentar ansehen
07.07.2014 12:41 Uhr von Darkman149
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Faboan: kann ja aber sein, dass dein Provider bei youtube irgendwas drosselt. Technisch wäre das durchaus denkbar. Wenn auch nur theoretisch.

Trotzdem glaube auch ich eher daran, dass der Fehler hier bei Youtube liegt. Ich habe schon oft festgestellt, dass wenn ein Video auf meinem Laptop nur sehr schleppend lief, ich exakt dieses Video dann aber auf meinem Handy flüssig schauen konnte. Beide Geräte waren zu diesem Zeitpunkt per WLAN verbunden. Es kann also auch nicht an unterschiedlichen Providern gelegen haben.
Kommentar ansehen
07.07.2014 12:46 Uhr von opheltes
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Einfach mal den traffic beobachten und nicht die Schuld sofort bei anderen suchen.
Kommentar ansehen
07.07.2014 12:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe das Problem auch. 15 Minuten geht´s perfekt, dann läuft kein einziges Video mehr los. Es kommen nur noch Meldungen wie "probieren Sie es später noch einmal".
Das IP-TV der Telekom klappt aber wie am Schnürchen, ich kann endlos viele Daten schnell downloaden, und auch meine riesigen Upload-Mengen werden klaglos verarbeitet.
Aber YouTube spinnt nach 15 Minuten - klappt dann nach einer Pause von zwei Stunden wieder.

Ein Live Software-Lehrgang aus der USA kam in Deutschland nur als Standbild ohne Ton an - in sämtlichen anderen Ländern der Welt, auch in Spanien und Portugal wurde ein fließendes Bild mit Ton empfangen.
Ich vermute, dass die Telekom bestimmten Bereichen wenig Bandbreite gibt.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:11 Uhr von advicer
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Schön, dass hier einige keine Probleme haben. Deswegen ist aber lange nicht alles in Ordnung. Das ganze Thema ist ein wenig komplexer als geht oder geht nicht. Kann natürlich sein, dass Youtube hin und wieder überlastet ist, genau so stösst aber auch die Infrastruktur unseres Netzes irgendwo an seine Grenzen. Nicht umsonst kommt immer wieder das Thema Volumenbegrenzung und Drosselung zum Vorschein.
Das merkt man dann z.B. tageszeitabhängig. Wenn morgens um 9 ein Grossteil des Volkes arbeiten ist läuft es halt problemloser als dann abends um 20 Uhr wo jeder im Inet hängt und das Netz belastet. Das Routing ist auch nicht an jedem Ort gleichwertig. Während einer aus Nürnberg in einem Moment super flüssig empfangen kann, läuft die Verbindung eines Münchners vielleicht durch ein oder mehrere "Engstellen".

Zudem ist die Quelle aus England. Vielleicht haben die mehr Probleme als wir.
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:45 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Warpilein2 komisch ich hab keine Probleme mit Youtube, trotz Telekom. Und bei mir läuft Youtube den ganzen Tag rauf und runter wenn es das Video möglich macht in 1080p aber mindestens in 720p. Laggen, Stocken oder unterbrechungen gibt es keine. Und nebenbei wird fleissig gesurft, selten das weniger als 5 Tabs offen sind. Im andern raum läuft gleichzeitig Entertain der Telekom und das alles mit DSL 16000.
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:20 Uhr von Wiggleshaker
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ist doch seit Jahren bekannt, dass bestimmter Traffic (wie z.B youtube) von den Providern künstlich ausgebremst wird.
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:39 Uhr von White-Tiger
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Also ich bin vor kurzem umgezogen und hatte damals (bei Telekom) die selben Probleme.
Jetzt bei MDCC geht alles super, trotz selber Bandbreite.

Speedtests waren bei beiden ungefähr gleich.
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:57 Uhr von tfs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wie schon erwähnt, das ist seit langem bekannt, das Zauberwort heißt "Peering", und es geht wie immer um´s Geld.
Kommentar ansehen
07.07.2014 16:23 Uhr von tfs
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Faboan So unwahrscheinlich ist das gar nicht, und es hat auch nichts mit Fair Use zu tun, aber es geht natürlich um Traffic, und einige Provider wollen tatsächlich direkt von Google Geld dafür haben.

Abgesehen davon geht es wie schon gesagt um´s Peering, und da geht es dann generell um Traffic und darum das die Provider von einander Geld für das Durchleiten von Traffic haben wollen, und wenn nicht genug gezahlt wird, dann entstehen halt engpässe.

Es geht dabei dann nicht im speziellen nur um YouTubes Traffic, aber natürlich ist YouTube als einer der Anbieter mit sehr viel Traffic davon in besonderem Maße betroffen.

https://www.google.de/...

Und Ihr Idioten die Ihr Minusse verteilt solltet euch erst mal schlau machen worum es bei der Problematik überhaupt geht.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
07.07.2014 16:41 Uhr von tfs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Faboan Es wird allenfalls problematisch wenn direkt von Google Geld verlangt wird, je nachdem wie es es das Land mit der Netzneutralität o.ä. hält.

Das Verhalten beim Peering ist aber legal und wie gesagt bekannt, da muss nichts mehr nachgewiesen werden, das ist bei größeres ISPs auch alles in Verträgen geregelt.

[ nachträglich editiert von tfs ]
Kommentar ansehen
07.07.2014 17:42 Uhr von advicer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Kommentar lass ich aber nur gelten wenn du vor 1995 Internet und flüssiges Youtube in 4K hattest! ;-)
Kommentar ansehen
07.07.2014 17:43 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@tfs
Wenigstens jemand mit einigermaßen Wissen hier.

Für jeden den es interessiert: http://www.heise.de/...

Gutes Beispiel war bis vor 2-3 Jahren noch die Telekom. Die wurde als Tier2 angesehen wollte aber Tier 1 sein. Daher zahlte sie beim peeren nicht und hatte dementsprechend nicht nach Traffic Probleme. Grade beim Knoten über den Youtube kommt kam es zu Engpässen und Youtube hat bei der Telekom zu Stoßzeiten fast nur gebuffert. Seit dem Aufstieg zum Tier 1 ist das wesentlich besser geworden.

Daher kann man auch beim Speedtest zu einem Server volle Bandbreite haben und zu einem anderen nur Schneckengeschwindigkeit. Es kommt immer drauf an wo der Server steht und über welche Knoten man geleitet wird und welche "Abkommen" die Provider untereinander haben.

Am besten dürfte man im Moment bei der Telekom fahren.
Kommentar ansehen
08.07.2014 03:22 Uhr von Zxeera
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unsere laufen Pixelfrei. Auch wenn unsere mal in den Pausenmodus schaltet.
Kommentar ansehen
08.07.2014 09:32 Uhr von nemesis128
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß garnicht was ihr habt, die Werbung läuft doch immer flüssig und hat noch nie gestockt! :-D

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?