07.07.14 11:21 Uhr
 693
 

Ungarn: Werbesteuer wird gesamten Gewinn von RTL-Tochter auffressen

In Ungarn wurde eine kontroverse Werbesteuer eingeführt, in der Kritiker eine Art Maulkorb für kritische Journalisten sehen.

Das Tochterunternehmen des Fernsehsenders RTL in dem Land ist vom Spitzensteuersatz betroffen und wird damit wahrscheinlich den Gesamten Gewinn des Unternehmens tilgen.

Die RTL Group wandte sich nun an die Regierung mit der Bitte, diese Steuer noch einmal zu überdenken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Tochter, Steuer, RTL, Ungarn
Quelle: dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 11:50 Uhr von GroundHound
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dass die ungarische Regierung die Medien brutal nach ihrem Gusto kontrolliert, ist nichts neues.
Orbán ist ein kleiner Diktator. Und die Ungarn finden es auch noch gut. Erschreckend bei einem Volk, welches ich mal als weltoffen eingeschätzt habe.
Kommentar ansehen
07.07.2014 12:00 Uhr von Schmollschwund
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Steuern ins unermessliche erhöht und das Unternehmen BITTET darum, diese wieder zu senken.

In Deutschland senkt man die Steuern freiwillig. Und kommt doch mal einer auf die Idee die Steuern minimal zu erhöhen, dann wird uns GEDROHT.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?