07.07.14 11:12 Uhr
 366
 

Wie "Billy"-Regale steckbar: IKEA baut Hütten für Flüchtlinge

Der Möbelgigant IKEA hat nun Hütten für Flüchtlinge entworfen, die so einfach zusammenbaubar sind, wie das berühmte "Billy"-Regal.

30.000 Selbstbau-Hütten werden nächstes Jahr bereits an das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR geliefert, IKEA engagiert sich seit Jahren finanziell für diverse UN-Projekte.

Die Hütten sind etwa 17 Quadratmeter groß, haben Seitenwände aus Plastik und sind besser isoliert als die bisherigen Zelte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Flüchtling, IKEA, Hütte
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen
Bundesregierung will korrupte Firmen auf schwarze Liste setzen
Tegernsee: 600-Quadratmeter-Villa von Michail Gorbatschow steht zum Verkauf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.07.2014 00:38 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Ah endlich mal jemand der Ahnung hat. Man merkt du hast deine Zeit nach dem Studium Sinnvoll genutzt und dich in diversen Flüchtlingscamps als Helfer betätigt. Wie sonst kommst du zu deinem reichlichen Wissen, was Flüchtlinge so alles erwarten.


@Putin

Bitte bitte, lass Bomben regnen. Ich will endlich solche Lackaffen wie wiederwaslos um ihr Leben winseln sehen.
Kommentar ansehen
08.07.2014 00:48 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da dürfen dann aber nicht,wie sonst durchaus nicht selten,einige wichtige Teile des Montagesatzes fehlen,sowas wie Schrauben,oder Winkel,oder Bretter,bei diesen Teilen Türen,Wände, Dach.......
Wenn man für die Ersatz/Fehlteile erst wieder zu Ikea hin muss,dann kann das ein wenig verzwickt werden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: RB Leipzig angeblich in Verhandlungen mit BVB-Spieler Matthias Ginter
Fußball: Kenianer angeblich mit Waffengewalt zu Vertragsauflösung genötigt
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?