07.07.14 11:05 Uhr
 344
 

Fußball-WM: Tim Krul, Keeper Hollands, wehrt sich - "Nichts Falsches gemacht"

Der holländische Tormann Tim Krul wird für sein Verhalten beim Elfmeterschießen heftig kritisiert, vielleich droht ihm sogar eine Strafe durch die FIFA (ShortNews berichtete).

Der Keeper verteidigt sich jedoch dafür, dass er die Gegenspieler direkt angegangen ist und vor ihnen gestikulierte.

"Ich habe nichts Falsches gemacht, ich habe sie nicht in aggressiver Art angeschrien", so Krul: "Ich habe ihnen nur gesagt, dass ich weiß, wohin ihr Schuss geht. Ich habe versucht, in ihren Kopf zu kommen und, sie psychologisch fertigzumachen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Holland, Fußball-WM, Tim Krul
Quelle: halternerzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Klitschko vs. Joshua: Rückkampf soll in Las Vegas stattfinden
Fußball: Leon Goretzka zog sich Muskelfaserriss zu
Fußball: Köln baut Todes-Vertragsklausel bei China-Deal für Anthony Modeste ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 12:08 Uhr von tutnix
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
psychologisch fertigmachen ist nicht wirklich sportlich. vielleicht sollte der clown nochmal nachdenken, ob er doch nicht etwas falsch gemacht hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?