07.07.14 11:01 Uhr
 4.545
 

Wartungstool TeamViewer wechselt Eigentümer

Für 1,1 Milliarden US-Dollar ist die TeamViewer GmbH aus Göppingen anscheinend bereits im Mai verkauft worden.

Bei dem Käufer handelt es sich um eine Kapitalbeteiligungsgesellschaft, vermutlich um Permira aus London. Die Gesellschaft hat dies kurz am 06. Mai in ihrem Pressebereich erwähnt.

TeamViewer ist den meistens Privatanwendern durch das gleichnamige kostenlose Fernwartungstool bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Eigentümer, TeamViewer
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.07.2014 11:45 Uhr von Shan_sn
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Bei Teamviewer hatte ich immer ein leicht mulmiges Gefühl, weil alles was ich mir am PC angucke bei einem Unternehmen unverschlüsselt über den Server läuft.

Jetzt hat ein anderes Unternehmen zudem noch den Anspruch, 1,1 Milliarden $ (mindestens) mit eben diesem Produkt zu erwirtschaften. Das kann ja was werden :/
Kommentar ansehen
07.07.2014 11:56 Uhr von Medieval_Man
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch ganz einfach... wenn der "Mithör- und lesewahn" selbst auf dieses Tool übergreift, wird es nicht mehr benutzt. Schluss, Aus, Ende!
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:14 Uhr von jpanse
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Na prima...

Wer weiss was da jetzt wieder raus kommt....
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:22 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Teamviewer ist zwar für Privatanwender kostenlos - aber professionell eingesetzt, unverschämt teuer (ab 499.- Euro).
Wer nur von einer Gesangskabine oder Proberaum aus den Audio-Rechner im Studio fern-bedienen will, braucht bereits die Profi-Version - oder nimmt alternativ VNC für 30$.
Kommentar ansehen
07.07.2014 13:32 Uhr von oncel_doc
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: Allerdings ist TeamViewer im Gegensatz zu VNC sicher.
Kommentar ansehen
07.07.2014 15:24 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@oncel_doc
Wenn ich VNC in einem lokalen Netzwerk betreibe, das sowieso keinen Internetzugang hat, gibt es kein Sicherheitsproblem.
Daher mein Beispiel mit Probe-, Gesangsraum und Studio-Rechnern, weil auf diesen das Internet in fast jedem Studio physikalisch nicht existiert.
Kommentar ansehen
07.07.2014 19:29 Uhr von generalviper
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"@ThomasHambrecht: Allerdings ist TeamViewer im Gegensatz zu VNC sicher."

Sicherheit. Im Internet. Finde den Fehler.
Kommentar ansehen
07.07.2014 21:03 Uhr von BigWoRm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lesen und verstehen ist nicht so einfach oder, generalviper?
Kommentar ansehen
08.07.2014 00:51 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Thomas,
kennst du TouchDAW?
Auf einem Tablet installiert ergibt das eine perfekte DAW-Fernsteuerung über WLAN.
Kommentar ansehen
08.07.2014 15:39 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mist. Wieder ein gutes Tool, das man nicht mehr benutzen kann. :-(
Kommentar ansehen
08.07.2014 18:27 Uhr von p75
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Teamviewer ist dann genial, wenn man x-beliebige Rechner fernsteuern will, beispielsweise von Kunden oder Geschäftspartnern oder völlig fremden Personen. Der Benutzer des fernzusteuernden Rechners muss einfach ne EXE herunterladen, starten, mir ID und Kennwort sagen und fertig. Die meisten anderen Tools wie VNC funktionieren nicht durch Firewalls.
Kommentar ansehen
08.07.2014 19:45 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Azrael,
warum? Es ist doch nichtmal bekannt, wer denn nun der neue Eigentümer ist?
Mal ganz abgesehen davon, daß man die aktuelle Version ja nun auch weiterbenutzen kann.
Kommentar ansehen
29.07.2014 09:39 Uhr von oncel_doc
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht: In dieser Hinsicht hast du natürlich recht, wenn du das Netz komplett vom Inet abkoppelst

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?