07.07.14 10:27 Uhr
 156
 

Bankenunion verzögert sich: Sieben Länder nicht einig

Die Bankenunion, die ins nationale Recht umgesetzt werden soll, gerät durch die einzelnen Länder der EU ins Wanken, da viele Länder diese noch gar nicht umgesetzt haben.

Sollte die Bankenunion in Kraft treten, müssen zuerst Gläubiger und Anteilseigner die Bank mit Kapital versorgen, um eine Pleite abzuwenden.

Damit soll der Steuerzahler deutlich entlastet werden und die Profiteure deutlich mehr in die Pflicht genommen werden. Außerdem wird mit Hilfe dieser Geld ein Bankentopf gegründet, der im Notfall die nötigen Hilfsgelder für Rettungsmaßnahmen zur Verfügung stellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Verzögerung, Umsetzung, Bankenunion
Quelle: welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN