06.07.14 11:05 Uhr
 799
 

England: Mann vergewaltigt Frau, während er auf Kaution frei ist

Ein 23-jähriger Engländer vergewaltigte eine Frau, während er auf Kaution frei war. Die Kaution musste er entrichten, weil er Sex mit einer 13-Jährigen hatte und deswegen festgenommen wurde.

Die Tat ereignete sich in den Morgenstunden des 1. Januar, als der Täter seinen Heimweg antrat, nachdem er aus einer Bar geworfen wurde.

Die Frau kam mit zwei blauen Augen und weiteren kleineren Verletzungen am ganzen Körper davon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, England, Vergewaltigung, Kaution
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2014 11:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Immerhin: "He was jailed for a total of 12 years for the rape and for having sex with the 13-year-old girl."
Kommentar ansehen
06.07.2014 12:16 Uhr von Brain.exe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Er wusste wohl das er fürs Kinder fi*ken lange in den Knast muss da kann man halt vorher nochmal die Sau rauslassen und auf Menschen scheissen.

Wer den rausgelassen hat sollte schnellstens seinen Job aufgeben.
Kommentar ansehen
06.07.2014 12:22 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ Mister-L
"Wenn das ein Richter/Psychologe tut müsste er mit allem was er hat dafür haften wenn der Freigänger Schaden anrichtet."
Mit dem Ergebnis, dass Richter und Psychologen das wohl nie mehr tun würden, auch wenn es sinnvoll wäre.
Als nächstes weiten wir das auch auf die Ärzte aus - mit dem Ergebnis, dass Ärzte riskante Operationen nicht mehr durchführen (wenn überhaupt welche).
Und auf Lehrer - irgendjemand muss ja Schuld sein, dass Individuen wie der Täter hier überhaupt erst so missraten. Ob dann noch jemand Lehrer sein will? Vermutlich noch weniger als ohnehin.
Kommentar ansehen
06.07.2014 13:39 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Mister-L
"Würdest du das auch den Eltern des vergewaltigten Mädchens erzählen ?"
Was würdest *du* ihnen denn erzählen?

"Zu deinem Einwand......Ärzte,klären dich vorher auf und wenn du willst kannst du die riskante Op ja lassen,deine Entscheidung."
Darum geht es nicht. Es geht darum, dass Leute in Ausübung ihres Berufs - also in diesem Fall bei an sich weniger riskanten Operationen - Fehler machen und wie damit umgegangen werden soll.

"Welche Wahl hatte denn das Mädchen als er es Vergewaltigte ?"
Keine, sonst wäre es keine Vergewaltigung.

"Was deine Lehrer damit zu tun haben sollen wenn du jemanden vergewaltigst musst du mir mal näher erklären?"
Beide hatten mit demjenigen zu tun, und beide können und sollten nicht für das spätere Verhalten desjenigen verantwortlich gemacht werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?