06.07.14 09:30 Uhr
 368
 

Klink: 78-jähriger Rentner fackelt aus Versehen das Dach seines Hauses ab

In Klink (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) war ein 78-jähriger Senior damit beschäftigt, mit einem Bunsenbrenner Pflanzen von der Hausfassade zu entfernen.

Dabei steckte er das Dach seines Hauses in Brand. 31 Feuerwehrleute aus drei Orten waren mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Der Sachschaden beträgt etwa 200.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Brand, Rentner, Dach, Versehen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2014 11:08 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"..mit einem Bunsenbrenner Pflanzen von der Hausfassade zu entfernen."

Ja, hier hat eben alles seine Ordnung! Da werden mit dem Flammenwerfer "Unkräuter" von Hauswänden elemeniert, mit Unkrautex geht es den Pflanzen auf Wegen und Strassen an den Kragen und mit den Laubpustern wird klar Schiff gemacht!
Gibt es schon Auflagen, wie lang der Rasen wachsen darf und wie oft geschnitten werden muss?
Kommentar ansehen
06.07.2014 13:25 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vor allem brauchen wir so langsam jede natürliche Pflanze, die wird bekommen können, damit Bienen und Co nicht nur noch vom Gendreck vergiftet werden.
Kommentar ansehen
06.07.2014 15:38 Uhr von Humpelstilzchen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Mister-L

Ja genau! Nur mal so am Rande erwähnt, haben wir bis vor kurzem eine Ecke des Gartens einfach verwildern lassen, was echt wunderbar war!
Es wuchsen jede Menge wilde Pflanzen, Gräser, Diesteln usw., was durch das regelmässige Mähen alles platt gemacht wird.
Es ist nicht zu glauben, was auf einmal an Schmetterlingen und anderen "Flugmaschinen" wie Hummeln, Hornissen usw. da anzutreffen war! Selbst Libellen waren zu sehen.
Allerdings waren auch die dummen Gesichter der Nachbarn zu sehen, die das garnicht so gut fanden! Weil hier hat eben alles seine Ordnung!
Aber wir werden das weiter betreiben und systematisch ausbauen, so mit Insektenhotel usw.!
Finde diese Monokultur und Schrebergartenphilosophie im Garten einfach nur fürchterlich! Da werden Naturschutzgebiete ausgeschrieben, damit sich da die Natur generieren kann, und im eigenen Garten wird Kahlschlag betrieben bis der Arzt kommt! Fürchterlich!!!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Playboy"-Umfrage: Jan Böhmermann ist "Mann des Jahres"
FootballLeaks enthüllt Steuervermeidungsmodell von Fußballstar Cristiano Ronaldo
USA: Verschwörungstheoretiker will mit Waffengewalt Gerücht um Clinton nachgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?