05.07.14 18:58 Uhr
 5.524
 

Nicht nur die Autobahn: PKW-Maut wird es auf allen Straßen in Deutschland geben

Verkehrsminister Dobrindt erweitert die PKW-Maut für Ausländer von der Autobahn auch auf die Bundes-, Landes- und Kommunalstraßen.

Es werde drei verschiedene Vignetten geben. Zehn Euro zahlt man für zehn Tage und für zwei Monate werden es 20 Euro. Die Jahres Vignetten wird sich an Öko-Klasse und dem Hubraum orientieren.

So sollen nach Abzug aller Unkosten etwa 600 Millionen Euro mehr in die Kassen kommen.


WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Autobahn, PKW, Maut, PKW-Maut
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Bundestagspräsident: AfD verweigert Wolfgang Schäuble geschlossen Stimme
Weitere schwedische Ministerin spricht von sexueller Belästigung auf EU-Ebene
AfD-Bundes-Vize Alexander Gauland wirbt um rechtsextreme Identitäre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2014 18:58 Uhr von Rechargeable
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Und es geht weiter und weiter. Und die 600 Millionen sind schon Verplant, aber nicht für die Straßen und Infrastruktur.

Und klar wird versprochen, das sich für Deutsche Autofahrer nichts ändern wird, und es nicht mehr Geld kostet.



[ nachträglich editiert von Rechargeable ]
Kommentar ansehen
05.07.2014 19:25 Uhr von rubberduck09
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rechargeable

Das siehst du falsch, die 600 Mio kommen sicher im Straßenbau an. Aber dafür auch 600 Mio weniger aus dem zuvor üblichen Topf...
Kommentar ansehen
05.07.2014 19:35 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
ähm wie kommt er auf 600mio?

es gibt in deutschland 52mio dazu die autos/lkw die deutschland als transitland nutzen

selbst bei einer 10€ vignette würden dann schon die 600mio entstehen...
ich denke, die politik plant mit ganz anderen zahlen intern...
Kommentar ansehen
05.07.2014 19:51 Uhr von Borgir
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann gar nicht schreiben, was ich von diesem P*** halte. B*e*n* den Bundestag nieder, dieses verlogene, betrügerische D*e*k*p*k. Es war nie die Rede von Bundes- oder Kommunalstraßen....unglaublich. Jagd diese Leute endlich raus aus diesem Land!!

Und so wird noch weniger Geld in die Infrastruktur fließen. Wenn ich die Straßen bei uns in der Gegend sehe ist es eine Frechheit, noch Geld zu verlangen dass man drauf fahren darf.
Kommentar ansehen
05.07.2014 20:06 Uhr von Jesse75
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
@Author

Du hast ganz vergessen zu erwähnen das die Maut nur für Ausländer gelten soll. Du machst die Leute hier nur umsonst verrückt.
Kommentar ansehen
05.07.2014 20:06 Uhr von Shagg1407
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Ich raffe es nicht aber steht nicht in der Quelle das dies für Ausländer gilt?
Kommentar ansehen
05.07.2014 20:11 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin ein friedlicher Mensch, aber bei dem Typ denke selbst ich daß es angemessen wäre ihm ein Abschleppseil an die edelen Teile zu knoten und ihn dann quer durchs Dorf zu ziehen.
Und das wäre mir sogar die zehn Euro wert...
Kommentar ansehen
05.07.2014 20:58 Uhr von Biblio
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.07.2014 21:51 Uhr von seth0s
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch, jetzt bin ich ja total Überascht.
Kommentar ansehen
05.07.2014 21:55 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Staatsgeheimnis LKW-Maut
http://www.3sat.de/

"STIMMT´S? Beansprucht ein Lkw die Straße 10000-mal so stark wie ein Pkw?

... fragt Gunhild Wilms aus Kirchheim-Teck

Welche Tortur würden Sie lieber ertragen: zehn Schläge ins Gesicht mit einer Kraft von je einem Kilo oder einen Schlag mit zehn Kilo?

Eben. Die verheerende Wirkung, die eine Kraft entfaltet, steigt nicht linear mit ihrer Größe, sondern erheblich stärker an - eine zehnmal so große Kraft erzielt mehr als die zehnfache Wirkung.
Das wissen auch Straßenbauingenieure. Sie rechnen seit Jahrzehnten mit dem sogenannten Vierte-Potenz-Gesetz. Das besagt, dass der Verschleiß der Straße durch eiin Fahrzeug mit der vierten Potenz seines Gewichts steigt, jeweils bezogen auf eine Achse. Ein Rechenbeispiel: Ein gewöhnlicher Pkw mit einer Tonne Gewicht drückt mit 500 Kilo pro Achse auf die Straße. Bei einem vierachsigen 30-Tonner lasten pro Achse 7,5 Tonnen auf der Straße, das ist das 15-Fache. Das Vierte-Potenz-Gesetz sagt nun: Die Belastung für die Straße und damit der angerichtete Schaden ist pro Achse nicht 15-mal so groß wie beim Pkw, sondern der Faktor beträgt 15**4, also 15 * 15 * 15 * 15, das ist 50625. Da unser Beispiel-Lkw außerdem doppelt so viele Achsen hat wie der Pkw, schädigt er die Straße sogar mehr als 100000-mal so stark.
Und das heißt: Bei ihren Berechnungen können die Ingenieure die Personenwagen eigentlich vernachlässigen, die Abnutzung der Straße erfolgt im Wesentlichen durch die Laster. (...) CHRISTOPH DRÖSSER"
DIE ZEIT vom 28. Juli 2011, S. 32

Gibt es nicht ein EU-Quersubventionierungsverbot?

D.h. Autos dürfen LKWs nicht subventionieren!
Kommentar ansehen
05.07.2014 21:59 Uhr von quade34
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also Maut für alle Straßen. Prima, dann kann man in der Zukunft darauf bauen, dass ein einziger Ausländer unsere Wohnstraße saniert, denn mehr habe ich in den letzten 5 Jahren bei uns nicht gesehen.
Kommentar ansehen
05.07.2014 22:02 Uhr von Dobitoc
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Zum Glück gilt das alles nicht fürs Krad
Kommentar ansehen
05.07.2014 22:10 Uhr von Pantherfight
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und was bringt das ? Die jetzigen Steuern werden schon nicht für die Verbesserung des Strassennetztes genutzt sondern damit die Arschlöcher in der Politik sich die Diäten erhöhen und anderes zugute kommen lassen können.

Ich bin für die MAUT für alle Politiker und Vorständein Höhe von 6000 EURO jährlich. Dann kommen die 600 Millionen auch zustande.
Kommentar ansehen
05.07.2014 23:41 Uhr von TK-CEM
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch auf, Leute? Irgendwann kommt die Fahrrad-Steuer, und die Fußgänger-Steuer ist auch schon mal angesprochen worden. Es ist wie in Zeiten von Königen und Kaisern: es geht nicht darum, wo die Steuergelder hinfließen oder nicht hinfließen, sondern darum, wie dem gemeinen Bürger so viel wie möglich abgeknöpft werden kann. Warum? Weil unsere "gewählten" Politverbrecher, gesteuert von den Industrie-Lobbyisten, es können. Und solange sich das Volk nicht wehrt, wird es immer so weitergehen. Bis der Bürger z.B. von 100 € nur noch 1 € für sich hat. Selbst das wird dann noch für manche Politverbrecher viel zu viel für den gemeinen Bürger sein.

Ein kluger Mann sagte einmal: Gib einem Menschen Macht, und er wird sie missbrauchen.

Vor 69 Jahren hieß es in Deutschland: "Nie wieder Krieg". Manchmal habe ich das Gefühl, dass unsere Politverbrecher es darauf anlegen, dass sich genau das erneut ereignet.

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
05.07.2014 23:53 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm! Natürlich wird es nicht kostenneutral für deutsche Autofahrer und das wurde doch auch schon vom dem Verantwortliche so kommuniziert, wenn auch versteckt.

"Öko"-Autos bekommen als einzige die vollen 100% zurück, was natürlich bedeutet, dass die restlichen 98% immer was draufzahlen werden. Manche mehr, manche weniger.
Kommentar ansehen
05.07.2014 23:54 Uhr von Karl-Paul-Otto
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es müsste "nach Abzug aller Kosten" heißen, nicht "nach Abzug aller Unkosten.

Und wieder ein Thema, an dem herumgebastelt wird bis jeder glaubt, dass es machbar wäre und Geld einbringt. Was die ganze Sache bereits jetzt kostet, welchen unnötigen zusätzlichen Aufwand die Erhebung einer Maut für Nicht-Bundesbürger bedeutet wurde doch bereits im Vorfeld beleuchtet. Die Maut ist eigentlich viel zu aufwändig zu erheben, aber Politiker, die sich und den Bürgern eine Abgabe die angeblich "nur Ausländer" trifft, nicht Schönreden können hätten wohl nicht Politiker werden dürfen.

Besonders angesichts der europäischen Einheit wird hier einmal mehr der Gedanke an Gleichbehandlung und ein Miteinander mit einem fremdenfeindlichen Beigeschmack torpediert.

Ihr macht das ganz toll, könntet ihr euch für euren Mist aber nicht lieber einen anderen Planeten suchen? Das wäre echt klasse . . . . ;)
Kommentar ansehen
06.07.2014 00:18 Uhr von ichwillmitmachen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also wird´s ne Steuer Na super.
Kommentar ansehen
06.07.2014 03:14 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie ist das doch unfair, wir fahren doch viel mehr auf unseren Straßen als die anderen. Wenn schon zahlen, dann alle. Ansonsten verscherzen wir es uns noch mit unseren Nachbarn...mal wieder...
Kommentar ansehen
06.07.2014 11:33 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waghalsig,
die Maut ist mit EU-Recht schwer vereinbar- es ist noch fraglich, ob die EU das überhaupt zuläßt.
Also, in diesem Fall liegt die Schukl hauptsächlich bei der CSU, die die Maut aus Wahlkampfgründen initiiert hat.
Kommentar ansehen
06.07.2014 12:28 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Selten einen größeren Blödsinn als Deine weltfremden Überlegungen gelesen.
Kommentar ansehen
06.07.2014 18:54 Uhr von borussenflut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
600 Mio Euro , dann kann man ja wieder
mit vollen Händen alles fürs Ausland aus dem
Fenster werfen.
Kommentar ansehen
07.07.2014 01:39 Uhr von Prachtmops
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
also ich kann mir trotzallem ein grinsen nicht verkneifen.

ich habs doch vorher gewusst, das wieder gelogen wird bei der maut.
ich versichere euch, es dauert nicht lange und wir zahlen doppelt. nix mit vergünstigung oder wegfall irgendwelcher steuern.. doppelt! merkt es euch schonmal und plants mit ein... das wird so kommen und warum?
weil ihr diese menschen gewählt habt.. nicht ich, sondern ihr!
mein kreuz war definitiv woanders

Der Sprit wird auch noch teurer werden, dazu keine abschaffung oder anteilig wegfallende KFZ steuer und als bonus oben drauf, darf maut gezahlt werden.
na mensch wenn das mal nicht fein ist?

wann wacht dieses land eigentlich mal auf? schlaft ihr alle so extrem fest oder was?
WAS muß man eigentlich noch alles mit dem deutschen volk machen, bevor sich eine gruppe formiert und sagt: "BIS HIERHIN UND NICHT WEITER!!"?

[ nachträglich editiert von Prachtmops ]
Kommentar ansehen
07.07.2014 23:20 Uhr von Duenbrett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na wenigstens brauch dann kein "Eingeborener" eine Plakete an die Scheibe kleben, da es ja eh mit der Steuer verrechnet wird und für alle öffentl. "Feldwege" gelten soll. Somit spare ich mir die Klebeaktionen Jahr für Jahr, denn eine angeklebte Plakete macht so überhaupt keinen Sinn mehr.
Kommentar ansehen
08.07.2014 14:42 Uhr von mr.sky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo,

was passiert eigentlich, wenn kein Autofahrer diese Maut bezahlt?
Werden dann über nacht Schranken an den Autobahn Ein/Ausfahrten montiert? Sicher nicht.
Werden Schranken an den Stand Ein/Ausfahrten und Bundesstrassen montiert? Sicher nicht.

Was also "passiert", wenn KEINER diese Maut zahlt?
In einem Artikel habe ich gelesen, dass die Polizei die Kontrolle der Vignette NICHT übernehmen wird, da es sich hierbei nicht um eine Verkehrssicherheitsinitiative handelt.
Die Polizei ist nicht für die Kontrolle der Vignette bestimmt.

Gut...also wer Kontrolliert das und welche "Strafen" drohen einem?
Wenn ich erwischt werde und z.B. 50€ Strafe zahlen soll, dann lege ich ersteinmal schön wiederspruch ein.
Dann lasse ich es auf ein Gerichttermin ankommen.
Wenn das nun ALLE machen, dann werden die nächsten Generationen noch mit den Urteilen zu tun haben und man benötigt dann keine MINT-Absolventen sondern reine Anwälte und Richter und 10.000 neue Gerichte, um all die Anträge von >50 Millionen Autofahrer zu bearbeiten.

Von daher...zahlt keine Maut.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?