05.07.14 18:19 Uhr
 1.632
 

Erste Infos zum Sci-Fi-Actionfilm "Max Steel" - Erstes Foto online

Seit einiger Zeit ist bekannt, dass es eine Verfilmung der bekannten Spielfigur "Max Steel" von Mattel geben wird. Die Aufnahmen dazu laufen bereits. Regie führt Stewart Hendler ("Halo 4: Forward Unto Dawn").

Die Hauptrolle des Superhelden Max McGrath wird vom Schauspieler Ben Winchell gespielt. Von ihm wurde nun das erste Bild aus dem Film veröffentlicht. Weitere Darsteller sind auch Ana Villafane, Maria Bello und Andy Garcia.

Das Drehbuch stammt von Christopher Yost ("Thor: The Dark World"). Ein Kinostart ist für 2015 vorgesehen. Bis dahin muss man sich noch auf Max und das kleine Alien Steel gedulden, ehe sie zusammen ihre Abenteuer erleben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: richy7
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Foto, Actionfilm, Max Steel
Quelle: cinefacts.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Antonio Banderas hatte einen Herzinfarkt
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Dunja Hayali gibt rechter Zeitung "Junge Freiheit" ein Interview - Shitstorm

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2014 19:37 Uhr von GaiusBaltar
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@schattentaucher
Nein es geht bestimmt um dämliche Liebeleien und pseudointellektuelle Grütze wie bei fast allen deutschen Produktionen. sarcasm rules.
Kommentar ansehen
06.07.2014 02:15 Uhr von damagic
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
can´t hardly wait (gähn) -.-
Kommentar ansehen
06.07.2014 03:06 Uhr von dunnoanick
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hab noch nie den Namen gehört vor dieser News. Klingt laut Wikipedia wie ´nen Popkornfilm. Eine Menge Spezialeffekte aber ohne große Storie.
Kommentar ansehen
06.07.2014 09:30 Uhr von Nebelfrost
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Langweilig. Klingt schon wieder zu 100% nach 08/15 CGI-Hollywood-Müll.
Kommentar ansehen
06.07.2014 11:10 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gaius,
es wäre ja toll, wenn das Sarkasmus wäre, aber dafür ist deine Aussage einfach viel zu realistisch.
Da habe ich lieber tausendmal Mord und Todschlag statt mir dieses gefühlsduselig-kitschige deutsche Zeug reinzuziehen, bei dem man immer den Eindruck hat, unsere Filmindustrie wäre so eine Art Altersheim für verlebte, verhärmte Hausfrauen und nichtssagende Hühnchen, die "Schauspieler" spielen dürfen...und wo es so wirkt, als gäbe es hier insgesamt nur zwei Drehbücher, und die stammen beide aus den 50er Jahren...

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gruppenvergewaltigung in Erstaufnahme
Box-Profi Tyron Zeuge bleibt trotz schwerer Cutverletzung Weltmeister
Bundesstaat Ohio: Schüsse in US-Nachtclub - Ein Toter und 14 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?