05.07.14 13:00 Uhr
 141
 

Landgericht Berlin: Mann soll 16 Brände gelegt haben

Ein 23-jähriger Mann steht derzeit wegen Brandstiftung vor dem Landgericht in Berlin. Er wird für insgesamt 16 Brände, die teilweise hohen Sachschaden nach sich zogen, verantwortlich gemacht.

Der Mann gab am vergangenen Donnerstag bereits zwei Taten zu, in drei Fällen hätte er aber lediglich zusammen mit einem Bekannten Dachpappe oder Sperrmüll angezündet. Zu den anderen Taten sei er allerdings gezwungen worden.

Seiner Aussage nach wurde er seit zwei Jahren von einer unbekannten Person telefonisch bedroht. Videos und Fotos von Bränden, die man auf seinem Computer fand, seien ihm zugeschickt worden. Die Staatsanwaltschaft und der Richter halten die Aussagen allerdings für wenig überzeugend.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: foxed-out
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Berlin, Brandstiftung, Landgericht
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2014 13:11 Uhr von Holzmichel
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Er wird für insgesamt 16 Brände, die teilweise hohen Sachschaden nach sich zogen, verantwortlich gemacht."

Der Brandstifter hatte sicher wieder eine schlechte Kindheit oder die Gesellschaft ist daran schuld, dass ER mit seinem Leben nicht zurechtgekommen ist!
Kommentar ansehen
05.07.2014 19:26 Uhr von El-Diablo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
hmmmm keine anmen, religion etc... das kann doch nur ein XXXXXer gewesen sein?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?