05.07.14 11:50 Uhr
 339
 

Riesenrückruf bei Subaru: Mehr als eine Million Fahrzeuge betroffen

Der japanische Autohersteller Subaru muss jetzt weltweit beinahe 1,2 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückholen.

Grund dafür sind korrodierende Bremsleitungen, ausgelöst durch Streusalz. Schlimmstenfalls kann die Bremswirkung beeinträchtigt werden.

In Deutschland sollen etwa 39.000 Fahrzeuge verschiedener Baureihen betroffen sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Rückruf, Fahrzeug, Rückrufaktion, Werkstatt, Subaru
Quelle: autobild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Prognosen warnen: Herber Wertverlust bei Diesel-Pkw
China kopiert die G-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?