05.07.14 10:15 Uhr
 61
 

Wird Microsoft einen Fitness-Tracker produzieren?

Es sind Gerüchte im Umlauf, die besagen, dass Microsoft einen Fitness-Aktivität-Tracker entwerfen will.

Dieser soll unter anderem Blut, den Puls und die Häufigkeit der Aktivitäten messen.

Der Tracker soll einen Preis von 200 Euro haben. Allerdings ist das Gerät auch dazu gedacht, E-Mails zu versenden oder SMS zu schreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Produktion, Fitness, Planung
Quelle: viralglobalnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2014 11:48 Uhr von Schmollschwund
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Für 200 € bei Joggen die E-Mails checken.... das wird ja immer besser.....

Also, wenn ich´s richtig machen will, dann habe ich eine GoggleGlass auf dem Kopf, ein Smartphone in der Hosentasche, einen Fitness-Tracker an der rechten Hand, eine Smartwatch an der Linken, zur eigenen Sicherheit IPunch links und rechts über die Hände gestülpt, ein Tablet im Rücksack und vielleicht einen RFID auf der Stirn.

Na, wenigstens gibt´s da heutzutage keinen Kabelsalat mehr....

[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?