05.07.14 09:50 Uhr
 294
 

Fracking-Gesetz: Unkonventionelles Fracking wird nicht erlaubt

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat geäußert, dass das umstrittene Fracking zur Förderung von Schiefergas nicht erlaubt werden soll. Am gestrigen Freitag wurden die Eckpunkte des geplanten Fracking-Gesetzes vorgestellt.

"Das unkonventionelle Fracking wird nicht erlaubt", so Hendricks. Die Regelungen, die zusammen mit Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel ausgearbeitet worden sind, seien die schärfsten die es auf dem Gebiet geben würde.

So werden zum Beispiel Förderungen von Schiefergas das weniger als 3.000 Meter tief liegt verboten. Das Fracking in sehr tiefen Gesteinsschichten, wie es in Niedersachsen schon seit Jahrzehnten betrieben wird, bleibt allerdings erlaubt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gesetz, Vorstellung, Fracking, Bundesumweltminister, Barbara Hendricks
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt rät, auf Flugreisen zu verzichten: Umweltministerin Hendricks nicht
Barbara Hendricks: Umweltministerin fordert Strafabgabe für spritfressende Autos
Bauministerin Barbara Hendricks fordert 1,3 Milliarden Euro zusätzlich für Wohnungsbau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.07.2014 16:11 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Unkonventionelles Fracking wird nicht erlaubt

Dafür konventionelles, Fracking bleibt Fracking.

Bis der Wasserhahn brennt...

Aber wir brauchen ja stetiges Wachstum in unserer marktkonformen "Demokratie", also, das bisschen verseuchte Trinkwasser, das bisschen kaputte Natur muss man wohl in Kauf nehmen, will man ein paar wenige Vermögende noch Vermögender machen...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt rät, auf Flugreisen zu verzichten: Umweltministerin Hendricks nicht
Barbara Hendricks: Umweltministerin fordert Strafabgabe für spritfressende Autos
Bauministerin Barbara Hendricks fordert 1,3 Milliarden Euro zusätzlich für Wohnungsbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?