05.07.14 09:45 Uhr
 2.256
 

Nestlé mit versteckter Preiserhöhung: Weniger Packungsinhalt bei Kitkat, Smarties & Co

Nestlé hat den Preis bei den Produkten "Lion Mini", "Kitkat Mini" sowie "Smarties Mini" erhöht. Der Preis der Packung im Supermarkt bleibt zwar gleich, aber die befüllte Menge ändert sich.

Durch weniger Inhalt in den Packungen erhöht sich der Preis der "Smarties Mini" beispielsweise um 27,2 Prozent.

Besonders im Supermarkt sollte man die Packungen genauer anschauen. Manche Läden haben die Beschilderung noch nicht geändert und zeichnen noch die größeren Packungen aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: flofree
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preiserhöhung, Menge, Nestlé, Packung
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gespräche über Zukunft von Air Berlin haben begonnen
"Ich werde Schnitzelstar": Kinderbuch über Fleischproduktion verboten
Dating-Plattform sperrt bekannten US-Nazi lebenslang von der Plattform

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.07.2014 10:21 Uhr von Pils28
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Wir kaufen einfach keine Nestle Produkte. Generell ein Konzern mit einigermaßen abstoßender Philosophie.
Kommentar ansehen
05.07.2014 10:59 Uhr von quade34
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Preiserhöhungen sind bei der vorherrschenden "Geiz ist Geil" Mentalität sehr schwer am Markt durchzusetzen. Weniger Inhalt wird dagen hingenommen, auch wenn der Kunde murrt. Ist ja nicht nur bei Nestle so.
Kommentar ansehen
05.07.2014 11:46 Uhr von Fomas
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, Nestle verdient ja auch noch nicht genug mit den Dingern, die schon immer fragwürdig teuer waren in Anbetracht des wenigen Packungsinhalts. Und der soll jetzt NOCH weniger werden? 27% weniger? Für eine Handvoll Miniriegel bezahlt man sich dumm und dämlich? Na ja, Nestle ist leider ein ziemlicher Raffgier-Konzern. Gerade auch bei Lebensmittelherstellern sollte lieber nicht nur der Profit im Mittelpunkt stehen.
Kommentar ansehen
05.07.2014 11:46 Uhr von Syrok
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Manchmal fehlen mir Dinger wien originales Lion zwar schon, aber wenn man sich was in den Kopf gesetzt hat sollte man halt auch hart bleiben..
F.U. Nestle =)
Kommentar ansehen
05.07.2014 11:50 Uhr von RainerKoeln
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
fomas: 27% Preiserhöhung bedeutet nicht, dass 27% weniger Inhalt in der Packung ist....
Kommentar ansehen
05.07.2014 12:18 Uhr von Schmollschwund
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Z.B. Wasser: Für 200.000 Dollar die Rechte für´s Abpumpen gekauft und das Wasser für sage und schreibe 180 Millionen verkauft. Natürlich erst, nachdem man dem Wasser die ursprünglichen Mineralien entzogen hat und eigene dafür zu gemischt hat.

Ist ja mehr als OK, wenn ein Unternehmen (r) weiß wo´s was günstig zu kaufen und teuer zu verkaufen gibt, aber dann bitte auch anständig. Doch die Praktiken des Konzerns sprechen da eine andere Sprache. Siehe nur mal "Studien" und um schreiben.

Und zu den "Minis": Selber Schuld, wer die kauft. Die sind im Vergleich zu Riegeln schon wesentlich teurer und dann noch teuerer machen? Pah! Jetzt kauf ich die noch weniger als Nie.

@Hibbelig_
Die Rendite-Erwartungen der Vorstände und Aktionäre spielen dabei wohl auch keine unbedeutende Rolle.

Aber ich gebe jedem Recht, der die angebliche Inflation anzweifelt.



[ nachträglich editiert von Schmollschwund ]
Kommentar ansehen
05.07.2014 13:02 Uhr von tikktokk
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
preis gestiegen tüte kleiner weniger inhalt. ist mir auch aufgefallen

können die sich ab sofort in den ar*** stecken betrügerpack

so doof sind die verbraucher auch ned
Kommentar ansehen
05.07.2014 13:07 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wie viele Leute schauen sich schon an, wie viel in der Packung drin ist, wenn sie die Dinger regelmässig kaufen?

Und genau darauf bauen die Hersteller. Und nicht nur bei den Süssigkeiten. Schon mal aufgefallen, dass die Inhalte von z.B. Waschmittel plötzlich langsam immer weniger werden, seit die Verpackungsverordnung gefallen ist?
Kommentar ansehen
05.07.2014 13:36 Uhr von ms1889
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
oh 27% real inflation...doch?

da muss das statistische bundesamt aber sehr nachbessern.
Kommentar ansehen
05.07.2014 14:09 Uhr von keineahnung13
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
und wer ist daran Schuld? Unsere Regierung die die freien Packungsgrößen erlauben... früher durfte nämlich keine Packung sowas wie 172g haben. sondern musste eine glatte Zahl haben
Kommentar ansehen
05.07.2014 20:25 Uhr von keineahnung13
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
lese zwar auch immer die 100g Preise, aber bei sonem Gelumpe kenne ich aber auch nicht de Preise... da sehr selten sowas kaufe. Bei der Butter oder so fällts mir auf, aber wenn die mich z.B. bei der billigsten Wurscht und Co behumsen kann ich auch nur blöd in die Röhre gucken, da es keine andere Alternative gibt.
Kommentar ansehen
05.07.2014 20:43 Uhr von fraro
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Grosse Sauerei - aber die andere Seite der Medaille: die Tüte ist eher leer und der nächste Blick auf die Waage wird bei Einigen ein Lächeln ins Gesicht zaubern (so sie nicht in weiser Voraussicht gleich mehrere Tüten gekauft haben ;-)
Kommentar ansehen
05.07.2014 21:15 Uhr von Vanger72
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kaufe schon seit Jahren keine Nestle-Produkte mehr. Die betreiben die versteckte Preiserhöhung schon seit Jahren derart unverschämt, dass ich längst auf gleichwertige No-Name-Varianten ausgewichen bin. Ich kann nur jedem empfehlen das gleiche zu machen, sonst kostet ein KitKat bald 1,50 Euro.
Kommentar ansehen
05.07.2014 21:48 Uhr von losmios2
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nestle

allein der name spricht ja schon für sich.. mit nur wenigen klicks kann man einiges über diesen, in meinen augen äußerst fragwürdigen konzern herausfinden..

ich betreibe seit jahren erfolgreiche boykott gegen nestle,
nicht weil ich ein "gutmensch" bin, sondern weil deren "philosophie" mal völlig an meiner eigenen vorbeigeht..

@ kritikpolizei

Nestle - Das dreckige Geschäft mit Schokolade...
...ist ein scheiß gegen das vorsätzliche geschäft mit wasser....
Kommentar ansehen
06.07.2014 04:15 Uhr von Pantherfight
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch schon lange so. Solche Abzockfirmen wie Nestle wollen damit die fetten Gehälter ohrer Volltrottelvorstände bezahlen und unserer Politik lässt sowas einfach zu.

Ich sage: Jede Preiserhöhung, egal ob durch den Preis oder sonst wie muß dick und Fett in den Läden sichtbar gemacht werden. Dann sehen die Menschen direkt wie sich alles verteuert. Erst war es der EURO der eine Erhöhung von 60-100% mit sich zog ( wohlgemerkt nicht bei den Gehältern!), nun wird seit langem schon so getrickst. Aus einer Sicht ist sowas Betrug!
Kommentar ansehen
06.07.2014 11:30 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
...Nestle sollte man ja sowieso aus den verschiedensten Gründen boykottieren.
Sei es wegen der Gentechnik, der Kinderarbeit, den Morden an den Gewerkschaftern, der Zerstörung des Regenwaldes, der Abzocke mit dem Wasser, etc pp- dieser Konzern ist einfach Scheiße, man kann es nicht anders sagen.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?