04.07.14 12:45 Uhr
 248
 

Formel 1: Ferrari will Ross Brawn zurück - Dafür bieten die Italiener viel Geld

Um in der Formel 1 wieder in die Erfolgsspur zu finden, hat man bei Ferrari einen neuen Plan.

Man will Technikgenie Ross Brawn zurück zu den Roten locken. Dafür würde man tief in die Tasche greifen.

Angeblich wurden Brawn fünf Millionen Euro angeboten, wenn er wieder zum italienischen Traditionsrennstall wechselt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Ferrari, Italiener, Ross Brawn
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2014 16:21 Uhr von fraro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schumi sollen sie auch schon einen Brief geschrieben haben...

Bei Ferrarri herrscht die pure Verzweiflung.
Kommentar ansehen
04.07.2014 19:36 Uhr von carsonmueller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klasse news, da bin ich mal gespannd :-)
Kommentar ansehen
06.07.2014 02:24 Uhr von advicer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fast 60, ohne Geldsorgen, wohnt in England, züchtet gerne Rosen und war eigentlich schon lange genug im Rennzirkus unterwegs.
Da müsste Brawn einiges an privaten Interessen wieder zurückstecken. Aber wer weiss schon was in so einem Mann vorgeht und ihn antreibt. Die 5 Millionen wahrscheinlich nicht mehr.

[ nachträglich editiert von advicer ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?