04.07.14 10:51 Uhr
 589
 

Russland macht mit Anti-Dollar-Allianz ernst - Brics-Staaten planen Währungssystem

Die russische Zentralbank hat durch die Chefin Elvira Nabiullina erste Details zur Anti-Dollar-Allianz verkündet. So wollen die Brics-Staaten ein gemeinsames Währungssystem etablieren und in Zukunft ganz ohne den US-Dollar Handel betreiben.

"Wir verhandeln mit China und unseren Brics-Partnern über die Errichtung eines Systems multilateraler Swaps, die einem Land Ressourcen bereitstellen, wenn nötig. Und ein Teil der internationalen Währungsreserven könnten dazu verwendet werden", so Nabiullina.

Russland will mit der Allianz auch eine Konkurrenz zum Internationalen Währungsfond aufbauen. Die Entwicklungsbank soll vor allen Dingen verschiedene Projekte finanzieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Dollar, Allianz
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Renten in Ost und West steigen ab Juli 2017
Salzburg testet Verlosung von günstigerem Wohnraum
Porsche-Mitarbeiter erhalten Rekord-Bonus von 9.111 Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2014 11:07 Uhr von architeutes
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Nur zu ,nicht reden handeln.
Kommentar ansehen
06.07.2014 17:33 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Monopole sind nie gut. Wenn wir dadurch einem neuen kalten Krieg näher kommen, wie robinlob meint, heisst das doch nur, dass die USA ihren Dollar wirklich nur durch das derzeitige System aufrecht erhalten können. Was ja immer bestritten wird.

Und dass eine einzige Nation an jedem Energiehandel und darüber hinaus verdient und alle anderen (incl. arme Entwicklungsländer müssen) zahlen, ist alles andere als okay.
Kommentar ansehen
06.07.2014 18:38 Uhr von asorax
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@robinlob.
nein, es wird keinen kalten krieg geben, diese allianz wird ein gegebengewicht zum westen darstellen. es muss ein gleichgewicht herschen, und das wird stabilität bringen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?