04.07.14 10:24 Uhr
 108
 

England: Pilzkrankheit zerstört weiße Kiefern

In England ist eine pilzartige Krankheit aufgetaucht, die weiße Kiefern befällt und dafür sorgt, dass große Bestände der Kiefer zerstört werden.

Die Krankheit ist bisher in der Region Oxford, York und Cumberland aufgetreten.

Der Pilzbefall verbreitet sich nach ersten Erkenntnissen stärker als bislang angenommen und wird nach ersten Einschätzungen zu einem Schaden von 31 Millionen US-Dollar für die Waldbesitzer führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: England, Krankheit, Wald, Kiefer, Pilzbefall
Quelle: natureworldnews.com