04.07.14 09:50 Uhr
 8.430
 

Hirnblutung eines 50-Jährigen hatte eine ungewöhnliche Ursache

Ein 50 Jahre alter Mann wurde mit einer Hirnblutung in ein Krankenhaus gebracht, dessen Ursache die Ärzte vor ein Rätsel stellte.

Denn der Mann hatte weder einen Unfall noch war er gestürzt. Erst später stellte sich heraus, dass sein wildes "Headbanging" bei einem Motörhead Konzert die Ursache war.

Dies soll zugleich der erste Fall eines dokumentierten "chronischen subduralen Hämatoms" durch Headbanging sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hirn, Motörhead, Blutung, Headbanging
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apokalypse: Die Welt "soll" im Oktober 2017 explodieren
Virginia: Zwei Frauen mit sechs Kilo Pferdepenissen in Saftbehältern erwischt
Hermes-Bote liefert Paket bei Nachbar "Keine Werbung" ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen