04.07.14 09:41 Uhr
 143
 

Gebrauchte Sommerreifen als Schnäppchen? Experten warnen vor Risiken

Eigentlich sollte man als Autofahrer jeweils einen Satz Sommer- und Winterreifen haben. Und diese sollten beide in gutem Zustand sein, jedoch ist dies mit erheblichen Kosten verbunden. Gerade neue Reifen haben meist einen hohen Anschaffungspreis.

Und so mancher Autofahrer möchte hier mit gebrauchten Reifen sparen und greift auf mögliche Schnäppchen zurück. Doch bergen gerade gebrauchte Reifen ein erhebliches Risiko. So sollten die Reifen nicht älter als sieben Jahre sein, was man einfach an der DOT-Nummer erkennen kann.

Per Gesetz sollten die Reifen ein Mindest-Profil von 1,6 Millimeter haben, doch raten Experten zu einer Profiltiefe von mindestens drei Millimetern. Auch können gebrauchte Reifen versteckte Schäden an der Karkasse haben, die man als Verbraucher gar nicht bemerken kann.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Sicherheit, Schnäppchen, Sommerreifen
Quelle: auto-presse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer
Kommune kommt mit Ladestationen nicht nach: Oslo ist mit E-Auto-Boom überfordert
Mercedes: Gelächter auf Facebook über Bezeichnung von neuer X-Klasse

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?