04.07.14 09:40 Uhr
 117
 

Sachsens AfD-Chefin Petry hält Tolerieren von Rot-Rot für möglich

Die Vorsitzende der AfD in Sachsen, Frauke Petry, hat gegenüber der Leipziger Volkszeitung erklärt, dass für ihre Partei das Tolerieren einer Koalition aus SPD und Linke im Bereich des Möglichen liegt.

Wenn die AfD in Sachsens Landtag gewählt würde, sei es durchaus denkbar, einem Linksbündnis keine Steine in den Weg zu legen, so Petry.

Die AfD-Politikerin stellte in diesem Zusammenhang klar, dass sie die AfD nicht als "natürlichen Partner" der CDU ansieht. Dies bedeute aber nicht, dass man sich der Union verschließe. Sie könne sich vorstellen, Koalitionsgespräche mit der CDU zu führen oder eine Unionsregierung zu tolerieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Olli_Koenigs
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sachsen, AfD, Frauke Petry, Linksbündnis
Quelle: lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry vs. Gegner: Offener Machtkampf in der AfD ausgebrochen
"Politische Freundschaft": AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich mit Marine Le Pen
Warum Frauke Petry um ihre politische Karriere bangen muss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2014 11:00 Uhr von quade34
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Die sind für jeden Blödsinn gut.
Kommentar ansehen
21.08.2014 20:59 Uhr von sannifar
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Muahahahaha
Macht um jeden Preis. Typisch AfD. Was ist an denen jetzt so "neu" und anders?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry vs. Gegner: Offener Machtkampf in der AfD ausgebrochen
"Politische Freundschaft": AfD-Chefin Frauke Petry trifft sich mit Marine Le Pen
Warum Frauke Petry um ihre politische Karriere bangen muss


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?