03.07.14 20:30 Uhr
 569
 

Japan: Politiker bricht nach Anschuldigungen in Tränen aus

Das Video des 47-jährigen Ryutaro Nonomura, einem japanischen Abgeordneten der Präfektur Hyogo, verbreitet sich aktuell rasend schnell im Internet. Dort sieht man wie Nonomura wegen Betrugsvorwürfen gegen seine Person bitter in Tränen ausbricht, während er unverständliche Sätze stammelt.

Grund für die vom Politiker selbst angesetzte Pressekonferenz war ein vorangegangener Bericht einer Zeitung, die aufgedeckt hatte, dass Nonomura im vergangenen Jahr 106 Mal zu heißen Quellen gereist war - auf Staatskosten.

Derartige Besuche sind an sich nichts ungewöhnliches, in der Häufigkeit aber schon. Die Gesamtkosten belaufen sich auf drei Millionen Yen, was 30.000 Dollar sind. Dabei bekommen Abgeordnete jeden Monat 5.000 Dollar für berufliche Anlässe, nicht aber für ihr Privatvergnügen.


WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Japan, Politiker, Weinen
Quelle: foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Rainald Grebe zieht gegen Toilettengebühr an Autobahnen vor Gericht
Fußballstar Christiano Ronaldo möchte sieben Kinder: "Das ist meine Fetischzahl"
Tennis-Star Serena Williams und Reddit-Gründer Alexis Ohanian haben geheiratet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2014 09:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle Drei Tage zu den heissen Quellen. War er dann überhaupt noch in dr Lage, seinen Job zu machen?
Kommentar ansehen
04.07.2014 20:49 Uhr von NilsGH
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke für die News.

Habe das Video bei "no comment" von Euronews gesehen, konnte mir aber keinen Reim darauf machen. Nun weiß ich bescheid.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?