03.07.14 20:19 Uhr
 180
 

Boston: An manchen Parkbänken kann man sein Handy aufladen

Das Massachusetts Institute of Technology (MIT) stellt in Boston besondere Parkbänke zur Verfügung. Diese Parkbänke sind mit Sonnenkollektoren ausgestattet.

Diese Solarbänke kosten rund 3.000 Dollar. Dort können die Bürger ihre Handys aufladen.

Die Bänke speichern auch Daten über Temperatur, Lärm und Luftqualität. Diese Daten sind dann für die Bürger im Internet abrufbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Handy, Bank, Boston
Quelle: ingenieur.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 20:30 Uhr von d1pe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nicht gerade schön, wenn mitten auf der Bank so ein fetter Kasten steht. Da geht ja mindestens ein Sitzplatz verloren und zu zweit kann man darauf nebeneinander auch kaum sitzen.
Kommentar ansehen
04.07.2014 06:47 Uhr von rubberduck09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum muss dieser unschöne Kasten denn auch mitten in die Sitzfläche montiert werden und nicht z.B. dahinter/daneben? Waren mal wieder die amerikanische Version der Schildbürger am Werk?
Kommentar ansehen
04.07.2014 09:30 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine gute Idee. Aber bei dem Bild fällt mir ins dazu ein: Fake.
Kommentar ansehen
04.07.2014 14:00 Uhr von Schmollschwund
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die Stadt ist Pleite. Ein paar hunderttausend Menschen wird das Wasser abgestellt, aber Geld für Handy-Parkbänke, dass ist da....

Kostenlose Brunnen wären da wohl besser gewesen.
Kommentar ansehen
04.07.2014 16:54 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmollschwund, kann es sein, dass du Detroit und Boston grade verwechselst?
Kommentar ansehen
06.07.2014 18:01 Uhr von Retrogame_Fan
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Bänke speichern auch Daten über Temperatur, Lärm und Luftqualität. Diese Daten sind dann für die Bürger im Internet abrufbar." Und sicher noch einige weitere NSA-Funktionen

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?