03.07.14 19:21 Uhr
 861
 

Berlin: Illegale Schulbesetzer dürfen unter Auflagen in den Räumen bleiben

Die Gerhart-Hauptmann-Schule in Berlin wird schon seit eineinhalb Jahren besetzt und sollte eigentlich geräumt werden. Die letzten 40 Besetzer auf dem Dach sollten das Gebäude verlassen. Am Mittwoch einigten sich Besetzer und Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg auf eine Kompromiss.

Das Räumungsgesuch wurde zurück gezogen, die die Sperren wurden abgebaut. Laut Medien dürfen die 40 Besetzer laut Vereinbarung leer stehende Räume der Schule weiter nutzen. Eine Anklage wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsrecht erfolgt nicht. Ein privater Sicherheitsdienst übernimmt die Kontrolle.

Zeitweise lebten in der Schule beinahe 200 Menschen. Wegen eines Streites um die Duschen kam es unter den Bewohnern zu einem Tötungsdelikt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: X---G83.80
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Schule, Auflagen
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 19:24 Uhr von quade34
 
+21 | -4
 
ANZEIGEN
Das Ergebnis der Erpressung ist perfekt. Der Bezirk Kreuzberg erteilt den Erpressern ein unbestimmtes Bleiberecht in der Schule. Die grünen Gesetzesbrecher aus dem Bezirksamt werden sich noch wundern wie das weiter geht. Die Flüchtlinge sollen selbst dafür sorgen, dass keine weiteren Personen dort einziehen, haha lange nicht so gelacht. Die eigentlichen Erpresser sind jedoch die "Unterstützer" ( Stadtterroristen ), die die Flüchtlinge nur als Werkzeug für ihre Ziele missbrauchen. Es ist geplante Anarchie und die blöden Grünen merken garnicht, wie sie denen auf den Leim gekrochen sind. Kreuzberg wird zur gesetzlosen Enklave von Berlin. Am Ende werden die Flüchtlinge noch froh sein, wenn sie endlich aus den Fängen der Rattenfänger entrinnen können.
Kommentar ansehen
03.07.2014 19:26 Uhr von blade31
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
und wo soll hier der Kompromiss sein????

die fordern und erpressen und die Regierung kuscht

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 19:30 Uhr von muhkuh27
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Gut, dass man sich einig ist.. Lächerlich
Kommentar ansehen
03.07.2014 19:55 Uhr von Darkness2013
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
was soll der mist, einfach ne warnug das in 10 minuten alle rauskommen sollen und wenn sich nicht dran gehalten wird ein paar tränengas granaten rein , dann kommen die von ganz alleine. Ich würde gerne wissen was passieren würde wenn es keine "flüchtlinge" wären sondern obdachlose Deutsche.
Kommentar ansehen
03.07.2014 20:03 Uhr von Rongen
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Einen Kompromiss stell ich mir anders vor, Berlin kommt ihnen doch nicht auf halben Wege entgegen, sondern beugt sich ihren Willen. Wie war das mit: " mit Terroristen wird nicht verhandelt".
Das Gebäude kann man dann wenn das mal vorbei sein sollte auch nur noch abreißen so wie es darum und darin aussieht.

Abschieben dieses Pack gerne auch mit Waffengewalt, ich meld mich freiwillig.

Ach und Glückwunsch zu der fetten Sonnenbrille und dem dicken Goldring, ihr armen armen verfolgten Männer.

[ nachträglich editiert von Rongen ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 20:25 Uhr von blaupunkt123
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Schon krass, wass sich der deutsche Staat alles gefallen lässt.

Mich würde mal interessieren, was passieren würde, wenn das ganze in der Türkei, China, oder Korea etc. passieren würde.

Ich glaube da wäre das liebevollste, dass man sie nach einer halben Stunde mit Gewalt rausgeholt hätte und in einen Kerker geschmissen.
Kommentar ansehen
03.07.2014 21:17 Uhr von CrazyWolf1981
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man sich eigentlich hinstellen und Deutsche bei Verbrechen etc. verurteilen, sogar schon bei Kleinigkeiten, aber bei solchen selbst bei Mord gar nichts machen?
Kommentar ansehen
03.07.2014 21:44 Uhr von opa2012
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bunten kommen zu uns (woher auch immer?), schreien "Asyl" und werden mit Multi-Kulti-Muselig aufgenommen.
Aber das reicht nicht!!!
Sie besetzen eine Schule und sind der Meinung das ist richtig.
Die Staatsmacht und die Verantworlichen im Bezirk wollen ihre Ruhe im Kiez.
Daher dürfen Straftäter(Land-und Hausfriedensbruch) bleiben, wenn sie "starkpigmentiert" sind !
Der deutsche Hausbesetzer wird weggesperrt.
Frage: Woher kommen in BRD die rechten Tendenzen???
HaHaHa!!!

[ nachträglich editiert von opa2012 ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 23:20 Uhr von Sirigis
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm irgendwas habe ich falsch gemacht als ich in Deutschland einwanderte (bin Australierin). Lag es an meinem Äußeren, an meinen erträglichen Deutschkenntnissen, an meiner erfolgreich absolvierten Ausbildung, an meinen regelmäßigen korrekten Steuerzahlungen? Um mir vor 11 Jahren einen Aufenthaltsstatus in Deutschland zu ermöglichen, musste mein biodeutscher Herzbube bei der Ausländerbehörde einen Gehaltsnachweis erbringen, nur mal so zur Info. Wenn ich so etwas lese (ich bin übrigens seit 10 Jahren und 8 Monaten Steuerzahlerin) empfinde ich das irgendwie schon unfair.
Kommentar ansehen
03.07.2014 23:31 Uhr von XFlipX
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Interessant finde ich diesbezüglich, die geleakten EMails der "grünen" Bezirksbürgermeisterin Monika Herrmann. Dort findet sich Wissenwertes über die sogennanten "Unterstützer" und deren Spielchen.

"Aus den Erfahrungen vom O-Platz wussten wir, dass es massive Gegenwehr geben wird, wenn die Leute ausziehen - ohne Polizei wäre es nicht möglich gewesen. Es wurden die Busse blockiert und Knut hat auch von Angriffen, verbal und tätlich berichtet, gegenüber den Roma. Auf dem
O-Platz mussten ich und unsere Mitarbeiter erleben, wie sog. Unterstützer Flüchtlinge schlugen, bespuckten, anschrieen und
beleidigten, die weg wollten. Die Flüchtlinge sind aus der Schule
gerne und freiwillig ausgezogen - nur hat das vielen von Draußen nicht in
den Kram gepasst. Und jene, die nicht ausziehen wollten, sind nicht zum
Auszug gezwungen worden - sind ja auch noch dort... Hinzu kommt, dass bereits Tage vorher mobilisiert wurde, die "Zwangsräumung" zu
verhindern..."

XFlipX
Kommentar ansehen
04.07.2014 00:26 Uhr von --Traxx--
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Unbegreiflich für mich, dass man sich derart erpressen lässt. Wenn dieses Beispiel Schule macht, wird uns das alles irgendwann ganz heftig um die Ohren fliegen!
Kommentar ansehen
04.07.2014 00:36 Uhr von XFlipX
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"..wird uns das alles irgendwann ganz heftig um die Ohren fliegen"

Und das nicht nur gesellschaftspolitisch. Wie ich gelesen habe, kostet allein der Polizeieinsatz für dieses Affentheater 5 Mill. Euro....den Steuerzahler..

XFlipX
Kommentar ansehen
04.07.2014 11:36 Uhr von Naikon
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich schäme mich für meine Regierung
Kommentar ansehen
04.07.2014 19:52 Uhr von XFlipX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Erschreckend wie der Deutsche Staat vor ein paar Asylerpressern buckelt."

Nicht unbedingt...die Flüchtlinge waren nur die Marionetten...letztlich ist man der linksextremen Unterstützerszene auf dem Leim gegangen. Was aber für den Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg wohl abzusehen war.

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen
Zugunglück von Bad Aibling: Staatsanwaltschaft fordert vier Jahre Haft
Brand in Asylunterkunft - Heilbronner Staatsanwaltschaft setzt Belohnung aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?