03.07.14 17:45 Uhr
 383
 

Berlin: Von Flüchtlingen besetzte Schule in Kreuzberg wird geräumt (Update)

Die von afrikanischen Flüchtlingen besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule soll nun doch nicht mehr mithilfe der Polizei geräumt werden. Es zeichnet sich eine Einigung zwischen dem Bezirk Kreuzberg-Friedrichshain und den Besetzern ab.

Zuvor hatte der Berliner Polizeipräsident Klaus Kandt der Kreuzberger Bezirksregierung noch ein Ultimatum gestellt, dass er seine Beamten abziehen werde, wenn bis Dienstag kein Einsatzbefehl kommen würde.

Die Besetzer der Schule, die Angst vor der Abweisung ihrer Asylanträge und Abschiebung haben, drohten im Falle einer polizeilichen Räumung von dem Dach der Schule zu springen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: th3_m0l3
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Update, Schule, Kreuzberg
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hotels: Pornoeinnahmen brechen ein, Gäste schauen lieber Netflix
Blue Monday: Heute ist der depressivste Tag des Jahres
Paris: Eiffelturm wird für 300 Millionen Euro renoviert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 17:52 Uhr von quade34
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Das Ergebnis der Erpressung ist perfekt. Der Bezirk Kreuzberg erteilt den Erpressern ein unbestimmtes Bleiberecht in der Schule. Die grünen Gesetzesbrecher aus dem Bezirksamt werden sich noch wundern wie das weiter geht. Die Flüchtlinge sollen selbst dafür sorgen, dass keine weiteren Personen dort einziehen, haha lange nicht so gelacht. Die eigentlichen Erpresser sind jedoch die "Unterstützer" ( Stadtterroristen ), die die Flüchtlinge nur als Werkzeug für ihre Ziele missbrauchen. Es ist geplante Anarchie und die blöden Grünen merken garnicht, wie sie denen auf den Leim gekrochen sind. Kreuzberg wird zur gesetzlosen Enklave von Berlin. Am Ende werden die Flüchtlinge noch froh sein, wenn sie endlich aus den Fängen der Rattenfänger entrinnen können.
Kommentar ansehen
03.07.2014 18:50 Uhr von Samsara
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach hätte die Polizei die Scheinflüchtlinge mit beherzter Freundlichkeit mit dem Knüppel zum Ausgang führen sollen...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea giftet gegen Barack Obama: "Soll sich aufs Einpacken konzentrieren"
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Bundesverfassungsgericht entscheidet: Rechtsextreme NPD ist nicht verboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?