03.07.14 15:08 Uhr
 2.183
 

USA: Notenbank Fed will Zinsen erhöhen - Blase solle platzen

Janet Yellen, Chefin der US-Notenbank Fed, hat vor die Zinsen zu erhöhen. Dies soll mit dem Risiko geschehen, dass das billige Geld der Fed die Blase aus Aktien und Immobilien, entstanden durch billiges Geld der Notenbank, zum Platzen bringt.

Yellen äußerte, dass Geldpolitik Finanzsysteme nur in Ausnahmefällen stützen soll. Statt des Stützens der Finanzsysteme durch die Fed müsse man Regeln aufstellen, dass zu große Risiken vermieden werden.

Die Anleihen- und Aktienmärkte haben aufgrund der lockeren Geldpolitik zuletzt große Gewinne eingefahren. Experten hatten deshalb vor neuen Blasen gewarnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Erhöhung, Zinsen, Notenbank, Fed, Zinspolitik
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 15:28 Uhr von ROBKAYE
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Banker dann alle mitplatzen, dann gerne...
Kommentar ansehen
03.07.2014 16:57 Uhr von Borgir
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
^^

dann lese doch einfach nicht. Dann kannst du dir solche Kommentare sparen.
Kommentar ansehen
03.07.2014 18:12 Uhr von TheRoadrunner
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ borgir
"dann lese doch einfach nicht"
Wenn vor dem Klicken auf einen Artikel bereits klar wäre, dass es eine von dir eingelieferte DWN-Quelle ist, würde ich dem gerne nachkommen.
Kommentar ansehen
03.07.2014 18:39 Uhr von Gorli
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ TheRoadrunner:
Die Headlines von DNW News sind doch unverwechselbar. :D
Kommentar ansehen
03.07.2014 21:17 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die usa will mit dieser aktion keine blase "zerstören" sie wollen einfach ihre schuldner los werden.

damit sowas nicht passiert, muß der dollar als zahlungsmittel in der welt abgeschaft werden...

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
03.07.2014 22:27 Uhr von das_leben_ist_schoen
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In vernünftigen Quellen klingt das anders:

http://www.tagesspiegel.de/...
Kommentar ansehen
04.07.2014 08:12 Uhr von hasennase
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lügen und halbwahrheiten. kann man diese DWN nicht grundsätzlich sperren ?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?