03.07.14 15:00 Uhr
 85
 

Untreue-Ermittlungen gegen Skandalbischof Franz-Peter Tebartz-van Elst nun eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Limburg hat ihre Ermittlungen gegen den ehemaligen Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst eingestellt.

Man habe zwar "etliche Verstöße gegen innerkirchliches Recht" feststellen können, aber diese entzögen sich der Strafjustiz.

Bei den Ermittlungen ging es um den massiven Kostenanstieg beim Bau des neuen Limburger Bischofssitzes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ermittlung, Einstellung, Untreue, Franz-Peter Tebartz-van Elst
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.07.2014 23:57 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann doch einen Bischof nicht der Untreue überführen , das geht ja gar nicht !

Diese Kuttenträger denken eh , Sie stehen über den Menschen !

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?