03.07.14 14:33 Uhr
 245
 

Feministin Florence Hervé nimmt Bundesverdienstkreuzehrung nicht an

Die Feministin Florence Hervé sollte das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen bekommen, lehnt diese Auszeichnung jedoch ab.

In einem Brief an Bundespräsident Joachim Gauck gab sie die Gründe für ihren Verzicht an.

"Es widerstrebt mir, eine Auszeichnung vom höchsten Repräsentanten eines Staates anzunehmen, dessen Regierungen selten den Eindruck erweckten, an der Beseitigung von Diskriminierung oder sozialer Ungleichheit interessiert zu sein", so die Journalistin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Ehrung, Ablehnung, Bundesverdienstkreuz, Feministin, Florence Hervé
Quelle: derwesten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.07.2014 14:48 Uhr von FrankCostello
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Dann soll sie doch Deutschland verlassen wenn es ihr hier nicht gefällt ...
Wie wäre es denn mit Indonesien , Saudi Arabien oder gar der Irak da wird sie bestimmt Glücklicher werden als hier in Europa .
Kommentar ansehen
03.07.2014 15:25 Uhr von PakToh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@FrankCostelle Du hast anscheinend auch keine anderen Probleme als nur zu Meckern oder?

Auch wenn cih die Frau nciht kenne kann ich Sie sehr gut verstehen.
Wenn ich mir ansehe welcher Abschaum schon bundesverdienstkreuze bekommen hat würde ich mir auch überlegen ob ich eins nähme.

Aber zum Fall: Meckerst du nur wei sie Feministin ist? Dann bist du keinen Deut besser, als das was du anscheinend nicht magst. (PS Ich mag auch keine Kampf-Emanzen, aber aufgrund fehlenden Hintergrundes und weil die Diskussion hier in keinster Weise darum geht ist das für mich hier unerheblich. Ich kenne die Frau nicht und sie hat nicht abgelehnt, weil sie z.b. keine Ehrung von einem Mann haben will)

Und dass sie mit der Regierung unzufrieden ist ist 1. ihr gutes Grundrecht und 2. absolut nachvollziehbar.
Weshalb man sie deswegen anfeinden muss verstehe ich in keinster Weise.

Wenn sie schwachsinnige Dinge fordert, das wiederum kann man sicherlich kritisieren und/oder diskutieren, aber das ist deinem Kommentar nicht zu entnehmen...
Kommentar ansehen
03.07.2014 18:09 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Dann recherchiere und lese bevor du hier von sowas von dir gibst.
Ich meckere nicht das sind Tatsachen.
Wenn die Bundesregierung dir eine Auszeichnung verleiht nimmst du sie gefälligst an was du davon hältst kannst du danach sagen .
Es ist völlig egal welche Art Person es ist aber wenn es eine Frau ist die sich für Rechte der Frau einsetzt und einen Rechtsstaat so bloß stellt gehört sie nicht in diese Gesellschaft so einfach ist da.
Kommentar ansehen
03.07.2014 21:14 Uhr von Azureon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Zentralrat der Maskulisten ist empört!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?