03.07.14 14:17 Uhr
 432
 

USA: Frau verklagt Polizei, weil sie Autosticker entfernen sollte

Am 17. Juni fuhr eine Frau in ein Parkhaus in der Innenstadt von Indianapolis (USA), sie war auf dem Weg zur Arbeit. Hinter ihr bemerkte die 56-Jährige zwei Streifenwagen, einer davon hatte sein Blaulicht eingeschaltet.

Sie stieg aus, man überprüfte ihre Papiere und sprach sie auf einen Aufkleber an. Dieser besagte "unmarkierter Streifenwagen". Man bat sie, diesen zu entfernen, und sie folgte der Anweisung. Einer der Beamten sagte, jemand könnte sie versehentlich für einen Polizisten halten und erschießen.

Als sie ihren Kollegen später davon erzählte wurde ihr geraten, Klage gegen die Beamten einzureichen. Das tat sie auch, obwohl sie die Namen der Polizisten nicht kannte, werden diese nun unter anderem wegen Belästigung und Einschüchterung zur Kasse gebeten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Polizei, Klage, Sticker
Quelle: indystar.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum